Mailinglist Archive: opensuse-de (989 mails)

< Previous Next >
VMware Server 2: Zuordnung der physikalischen NICs zu den vmnets
  • From: Christian Scherer <suse-linux@xxxxxxxxxxxxxx>
  • Date: Fri, 25 Sep 2009 07:34:12 +0200
  • Message-id: <4ABC5654.7080707@xxxxxxxxxxxxxx>
Hallo zusammen,

nachdem mein virtueller Server halbwegs läuft, habe ich jetzt noch ein
Problem mit der Netzwerkanbindung der VMs.

Host-System: OS 11.1 mit 5 physikalischen NICs
alle NICs werden bei Systemstart aktiviert
eth0 ist die onboard-NIC mit fester IP für das Host-System
eth1 bis eth4 sind unter OS 11.1 als verbundene Geräte eingetragen
eth1 bis eth4 sollen nicht mit NAT laufen, denn die Server, für die
diese Karten vorgesehen sind, sollen von außen über ihre IP erreichbar sein

Die virtuellen NICs sind während der VMware-Installation als bridge0 bis
bridge3 verbunden worden.
Für einen virtuellen Windows-Server habe ich eine GBit-NIC
(eth1/bridge0) vorgesehen. Allerdings bekomme ich über diese NIC
scheinbar keine Verbindung nach außen. Vielmehr habe ich den Verdacht,
dass der Kontakt nach außen über eth0 läuft. Wahrscheinlich ist mir bei
der Installation etwas durcheinander geraten.

Daher die Fragen:

In welcher Konfigurationsdatei des VMware Servers steht die Zuordnung
der NICs zu den vmnets und den bridges? Kann man falsche Zuordnungen
durch editieren dieser Datei sicher und dauerhaft korrigieren? Wie muss
ein richtiger Eintrag für eine durchgereichte NIC aussehen?

Danke für Eure Tipps und ein schönes Wochenende

Christian
--
Um die Liste abzubestellen, schicken Sie eine Mail an:
opensuse-de+unsubscribe@xxxxxxxxxxxx
Um eine Liste aller verfuegbaren Kommandos zu bekommen, schicken
Sie eine Mail an: opensuse-de+help@xxxxxxxxxxxx

< Previous Next >
Follow Ups