Mailinglist Archive: opensuse-de (864 mails)

< Previous Next >
Re: Systemsettings KDE4
  • From: Helga Fischer <Azula@xxxxxx>
  • Date: Sun, 19 Jul 2009 21:30:31 +0200
  • Message-id: <200907192130.31801.Azula@xxxxxx>
Hallo Thomas,

Am Samstag 18 Juli 2009 schrieb Thomas Schirrmacher(GMX):
Am Samstag, 18. Juli 2009 21:28:18 schrieb Helga Fischer:
Dadurch, dass ich die Stile jetzt durchgeklickt habe, läßt sich
der Doppelklick nicht mehr rückgängig machen. Auch klearlooks
bringt mir den Einfachklick nicht zurück. Das riecht für mich
nach Bug. Mal gucken, ob ich das in Englisch erklären kann.

ich helf mir immer, indem ich den Config-Ordner in .KDE4/share/
lösche.

*autsch*

Anfangs hab ich ihn noch sicherheitshalber umbenannt und
hab nach und nach alles wichtige wieder in den neuen kopiert.

Das letzte Mal, als ich das habe machen müssen war nach einem
herzhaften 'Sicherung raus und plötzlich im Dunkeln sitzen'. Hatte
allerdings den großen Vorteil, plötzlich mal ein
entrümpeltes .kde-Verzeichnis zu besitzen. Ich glaube, da hockten
noch ganz viele Uralt-Konfigs drin.

Mittlerweile mach ich das für die drei Sachen die ich am Desktop
verändere (Theme, Stil,Symbole) auch nicht mehr.

Ein Neuling würde aber genau da dran rumspielen. Jemand, der den
Doppelklick bevorzugt, wird dieser Mangel vielleicht gar nicht
auffallen.

Ich richte mir dafür bald nen Cron-Job ein, der den Config-Ordner
regelmäßig löscht (zumindest bis es nicht mehr notwendig ist).

Das kann's auch nicht sein, oder?

Die Mail-Config sollte man nicht löschen wenn man viele viele
Filter eingerichtet hat.

Das könnte ich mir ganz und gar nicht leisten. Ich habe nämlich sehr
viele Filter definiert.

Als abschließende Bemerkung sei gesagt, dass ich davon überzeugt bin,
dass KDE4 einmal wirklich richtig gut wird. Auch den Umstieg von 2
nach 3 habe ich erst spät vollzogen.

Doch wenn ich so sehe, dass Konqui4 mir allmählich besser gefällt als
Konqui3, dann weiß ich, dass der Umzug sich schon ankündigt.

Im Moment kämpfe ich eben noch mit liebgewordenen Gewohnheiten, doch
ich sehe auch, mit welcher Geschwindigkeit all die fehlenden,
kleinen Einstellmöglichkeiten in KDE4 eingebaut wurden.

Es gibt also gar keinen Grund KDE4 zu verdammen. Der wird. Allerdings
sollten halt die Bugs nach Möglichkeit auch mal rausprogrammiert
werden.


Helga

--
## Technik: [http://de.opensuse.org]
## Politik: [http://www.piratenpartei.de]
## Privat: [http://www.eschkitai.de]
--
Um die Liste abzubestellen, schicken Sie eine Mail an:
opensuse-de+unsubscribe@xxxxxxxxxxxx
Um eine Liste aller verfuegbaren Kommandos zu bekommen, schicken
Sie eine Mail an: opensuse-de+help@xxxxxxxxxxxx

< Previous Next >