Mailinglist Archive: opensuse-de (864 mails)

< Previous Next >
Re: Systemsettings KDE4
  • From: Thomas Schirrmacher <t.schirrmacher@xxxxxxx>
  • Date: Sun, 19 Jul 2009 00:37:16 +0200
  • Message-id: <200907190037.18895.t.schirrmacher@xxxxxxx>
Hallo Amadeus,

Am Samstag, 18. Juli 2009 23:52:27 schrieb Amadeus Bippelsterz II:

I_c_h für meinen Teil habe jedenfalls keine Lust, noch weiter zu warten
und endlos rumzubasteln, bis z.B. eine Synchronisation meiner Handhelds
(die schon seit KDE 3.5.6 mehr Krampf als nützlich war) vielleicht mal ein
einem Jahr - oder in zwei - benutzbar ist, ohne daß mehr oder weniger
alles zusammenbricht, wenn ich nur mal einen simplen Termnin hin oder her
schieben will!!!

siehst Du: Das ist das entscheidende was uns beide unterscheidet:
Ich mache mich vorher schlau ob ein Gerät unter meinem Betriebssystem
funktioniert; und vor allem probiere ich das nicht weiter aus, wenn ich unter
einem anderen KDE schon dran gescheitert bin.

Im übrigen ist für mich ein händisch eingegebener einzelner Termin ganz sicher
kein Beinbruch.


Ach ja - es i_s_t der blanke Frust, den ich rauslasse.
Denn mittlerweile liegt hier ein zweiter Palm "Tungsten" mit geschrottetem
Betriebssystem - beide sind nach einem Synchronisationsversuch mit KPilot
aus KDE 4.2.96 nicht mehr zum booten zu überreden!!! Nicht mal mehr ein
Hard-Reset ist erfolgreich!!!

Nunja, wenn Du schon zu solchen Maßnahmen greifen musst und Beta-Software
dafür verwendest, kann es mit Deinem allseits angepriesenen Betriebssystem
Debian GNU/Linux 5.0r2 "Lenny" + XFCE auch nicht weit her sein.

Ich kann hier bei solchen Problemen nur das wiederholen was ich an anderer
Stelle schon mal vorgeschlagen habe:

Geh in KPilot auf den Hilfe-Button, such Dir die Mailadresse einer der
Entwickler raus (die freuen sich über feedback) und schreib Deine Probleme mal
auf.
Sollte es an der englischen Sprache mangeln empfehle ich den Google-
Übersetzer.

Gruß

Thomas
--
Um die Liste abzubestellen, schicken Sie eine Mail an:
opensuse-de+unsubscribe@xxxxxxxxxxxx
Um eine Liste aller verfuegbaren Kommandos zu bekommen, schicken
Sie eine Mail an: opensuse-de+help@xxxxxxxxxxxx

< Previous Next >