Mailinglist Archive: opensuse-de (990 mails)

< Previous Next >
Re: sed: Alle Zahlen und Zeichen von A-z loeschen
  • From: Al Bogner <suse-linux@xxxxxxxxxxxxxxxxxxxx>
  • Date: Wed, 1 Jul 2009 00:11:57 +0200
  • Message-id: <200907010011.57755.suse-linux@xxxxxxxxxxxxxxxxxxxx>
Am Dienstag 30 Juni 2009 23:46:31 schrieb David Haller:

Hallo David,

Am Die, 30 Jun 2009, Al Bogner schrieb:
Ich denke tr -d '[\0-\176]'` sollte ok sein.

Denk aber auch an die nicht-druckbaren Zeichen aus dem Bereich vor
Space ;) Jedenfalls, die numerische Angabe ist wohl locale-unabhängig.

Mit diesen unsichtbaren Zeichen werde ich sowieso gerade verrückt.

Kannst du bitte mal versuchen den Track aus einer eyeD3-Abfrage in eine
Variable zu schreiben, wenn der Pfad bzw. der Dateiname "track" enthält:

So klappt es nicht (und das ist schon ziemlich wild)
eyeD3 "$INP" | grep "track" | cut -f2 -d"]" | cut -f2 -d":" | tr '\t' "|" |
cut -f1 -d"|" | tr '\t' " " | sed -e 's/^ *//g' -e 's/ *$//g' | cut -f1 -d" "

Ich mache zur Kontrolle dann:
TRACK=$(($TRACK*1))

Da es bisher meistens passte, bin ich recht spät darauf gekommen, dass manche
Files dadurch verloren gingen. Ist zwar nicht sonderlich schlimm, weil die CD-
Originale vorhanden sind, aber natürlich Arbeit einzelne Tracks auszulesen.

Al

--
Um die Liste abzubestellen, schicken Sie eine Mail an:
opensuse-de+unsubscribe@xxxxxxxxxxxx
Um eine Liste aller verfuegbaren Kommandos zu bekommen, schicken
Sie eine Mail an: opensuse-de+help@xxxxxxxxxxxx

< Previous Next >