Mailinglist Archive: opensuse-de (781 mails)

< Previous Next >
Re: Inhalt von Verzeichnissen rekursiv an cat übergeben und in die Dateien schauen lassen
  • From: Jan Ritzerfeld <suse@xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx>
  • Date: Mon, 18 May 2009 19:54:13 +0200
  • Message-id: <200905181954.13821.suse@xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx>
Am Sonntag, 17. Mai 2009 schrieb Manfred Eifler:

Am Sonntag, 17. Mai 2009 schrieb Jan Ritzerfeld:
> Ich würde eher mal die bei dir laufenden KDE4-Programme identifizieren
> und deren Benachrichtigungseinstellungen überprüfen.

In den systemsettings kde4 ist tatsächlich der Klang bei powerdevil
eingestellt. Komisch ist nur, powerdevil ist gar nicht installiert und
läuft auch nicht. Ich hab die Tonbenachrichtigung trotzdem abgestellt.
Mal sehen ob der Ton jetzt noch kommt.

Die Suche mit grep hat übrigens nichts ergeben. Vielen Dank an dieser
Stelle noch an David!
(...).

Okay, dann eben auf die harte Tour:
karl:~ # auditctl -e 1
karl:~ # auditctl -w /usr/share/sounds/KDE-Sys-App-Negative.ogg -p r -k sound

Danach habe ich mal testweise den Klang über die Benachrichtigungs-
einstellungen von powerdevil abspielen lassen:
karl:~ # ausearch -k sound
----
time->Mon May 18 19:43:13 2009
type=CONFIG_CHANGE msg=audit(1242668593.101:35): auid=4294967295
ses=4294967295 op=add rule key="sound" list=4 res=1
----
time->Mon May 18 19:43:41 2009
type=PATH msg=audit(1242668621.777:36): item=0 name="///usr/share/sounds/KDE-
Sys-App-Negative.ogg" inode=1116255 dev=08:02 mode=0100644 ouid=0 ogid=0
rdev=00:00
type=CWD msg=audit(1242668621.777:36): cwd="/home/jan/Documents"
type=SYSCALL msg=audit(1242668621.777:36): arch=40000003 syscall=5
success=yes exit=15 a0=af575dc8 a1=8000 a2=0 a3=8000 items=1 ppid=4066
pid=12733 auid=4294967295 uid=1000 gid=100 euid=1000 suid=1000 fsuid=1000
egid=100 sgid=100 fsgid=100 tty=(none) ses=4294967295 comm="kcmshell4"
exe="/usr/bin/kcmshell4" key="sound"

So sieht man also genau, welches Programm die Datei wann zum Lesen
öffnet.

"sound" ist nur ein frei gewählter Bezeichner, damit die Ausgabe von
"ausearch" auf die relevanten Nachrichten beschränkt werden kann.

Achtung: Durch das "auditctl -e 1" wird eine ganze Menge nach
"/var/log/audit/audit.log" geschrieben!

HTH
Jan
--
Age and treachery will always overcome youth and skill.

--
Um die Liste abzubestellen, schicken Sie eine Mail an:
opensuse-de+unsubscribe@xxxxxxxxxxxx
Um eine Liste aller verfuegbaren Kommandos zu bekommen, schicken
Sie eine Mail an: opensuse-de+help@xxxxxxxxxxxx

< Previous Next >