Mailinglist Archive: opensuse-de (1389 mails)

< Previous Next >
Re: ssh und Timeouts
  • From: Torsten Foertsch <torsten.foertsch@xxxxxxx>
  • Date: Wed, 25 Feb 2009 23:07:31 +0100
  • Message-id: <200902252307.31254.torsten.foertsch@xxxxxxx>
On Wed 25 Feb 2009, Andre Tann wrote:
Hintergrund: ich mache mit diesen ssh-Tunneln immer den Weg frei, um
entfernte Kisten per rdesktop oder vncviewer zu steuern. Der
remotedesktop-Datenstrom wird also durch ssh getunnelt. Und am
Schluß soll natürlich der Tunnel irgendwann auch wieder zugehen.
Klar könnte ich ihn am Ende (wie stelle ich das Ende fest? Woher
weiß ich seine PID?) killen. Aber noch schöner wäre es, wenn er
selbst merken würde, daß keine Daten mehr fließen, und er sich
daraufhin selbst irgendwann beenden würde, und nicht tagelang offen
stehen würde.

Ich mache sowas ähnliches seit Jahren folgendermaßen:

ssh ... 'while echo irgendwas; do sleep 10; done'

Bricht der Tunnel zusammen stirbt das echo irgendwann an einem SIGPIPE
und liefert false, was zum Ende der Schleife führt.

Vielleicht gibt es elegantere Lösungen. Aber das funktioniert seit
openssh 3.8 mindestens.

Torsten

--
Need professional mod_perl support?
Just hire me: torsten.foertsch@xxxxxxx
--
Um die Liste abzubestellen, schicken Sie eine Mail an:
opensuse-de+unsubscribe@xxxxxxxxxxxx
Um eine Liste aller verfuegbaren Kommandos zu bekommen, schicken
Sie eine Mail an: opensuse-de+help@xxxxxxxxxxxx

< Previous Next >