Mailinglist Archive: opensuse-de (1389 mails)

< Previous Next >
Re: suchen und löschen (noch nicht gelöst)
  • From: Philipp Thomas <Philipp.Thomas2@xxxxxxx>
  • Date: Wed, 25 Feb 2009 00:02:57 +0100
  • Message-id: <lfu8q4h01npp6is5pfhe2sjrq4v83pe8m9@xxxxxxx>
Am Di d. 24 Feb 2009 09:02:48 +0100 schriebst Du:

bei *.ods und *.odt gab es keine Probleme,
nur bei *.txt gibt es eine Fehlermeldung.

Wie David schon schrieb, Du *musst* solche Platzhalter/Suchmuster
ensprechend entschärfen, da sie sonst von der Shell expandiert werden. Also
entweder ein einzelnes Zeichen mit \ entschärfen (also z.B. \*.txt) oder
den ganzen Ausdruck in einfache Anführungszeichen packen ( z.B. '*.txt').
*.ods und *.odt funktionieren, weil es im aktuellen Verzeichnis keine
Dateien gibt, die auf das Muster passen. In dem Fall wird das Suchmuster
einfach durchgereicht. Bei *.txt gibt es Dateien, auf die das Muster passt,
also ersetzt die Shell Dein Suchmuster durch die gefundenen Dateien.

Somit sieht find an der Stelle, an der es genau *ein* Suchmuster erwartet,
nun mehrere Zeichenketten, worüber es sich natürlich beschwert.

Jetzt verstanden?

Philipp
--
Um die Liste abzubestellen, schicken Sie eine Mail an:
opensuse-de+unsubscribe@xxxxxxxxxxxx
Um eine Liste aller verfuegbaren Kommandos zu bekommen, schicken
Sie eine Mail an: opensuse-de+help@xxxxxxxxxxxx

< Previous Next >