Mailinglist Archive: opensuse-de (1390 mails)

< Previous Next >
Re: was ich mir wünschen würde...
  • From: Markus Koßmann <mkossmann_ml1@xxxxxx>
  • Date: Fri, 20 Feb 2009 19:07:15 +0100
  • Message-id: <200902201907.15929.mkossmann_ml1@xxxxxx>
Am Donnerstag, 19. Februar 2009 schrieb Steffen Hanne:
Am Donnerstag 19 Februar 2009 15:07:37 schrieb Marco Roeben:
Wie seht ihr das? Gibt es sowas evtl. schon und ich habe dies bis jetzt
nur übersehen?

Hallo Marco,

seh ich genauso. Das Wirrwarr gehört aufgelöst. Warum gibt es ein
Stable-Repo für 11.1 wenn dies dieselben Pakete enthält, wie die
Installationsquellen.
Wie willst du denn testen, ob Sicherheitspatches, die du nach besten Wissen
und Gewissen anbringst nicht doch irgendwelche unerwünschte Nebenwirkungen
haben ?
Du selbst kannst sie nur auf einer recht beschränkten Zahl von
Rechnerkonfigurationen testen, vor allem dann wenn die Testphase aus
Sicherheitsgründen nicht allzulang dauern soll. Deswegen stellst du sie
möglichst früh allen Interessierten im Stable-Repo zur Verfügung, um die
Testabdeckung zu erhöhen.

In der Regel werden diese Patches dann unverändert ins normale
Installationsrepo gehen. Wenn aber doch ein Problem auftritt sollte der Nutzer
des Stable-Repos zumindest in der Lage sein fundierte Bug-Reports zu
schreiben.


--
Um die Liste abzubestellen, schicken Sie eine Mail an:
opensuse-de+unsubscribe@xxxxxxxxxxxx
Um eine Liste aller verfuegbaren Kommandos zu bekommen, schicken
Sie eine Mail an: opensuse-de+help@xxxxxxxxxxxx

< Previous Next >