Mailinglist Archive: opensuse-de (1554 mails)

< Previous Next >
Re: Verhalten bei Neustart
  • From: Peter Huyoff <peter.huyoff@xxxxxx>
  • Date: Mon, 29 Dec 2008 11:50:10 +0100
  • Message-id: <200812291150.10988.peter.huyoff@xxxxxx>
Am Montag 29 Dezember 2008 11:24:28 schrieb Detlef Wiese:
Rüdiger Noack schrieb:
Hallo Georg

Nein. Windows ist der letzte aller Einträge. Ich frage, wie schafft W2K

es zu rebooten *ohne* den MBR (mit Grub) anzusprechen. Kann das auch
Linux?

Die Windows-Funktion "Rechner neu starten" umgeht den MBR und startet
nicht den Rechner komplett neu. Dies spart Zeit und ist aus der Sicht
der Quasi-Monoplisten in Redmond völlig ausreichend. Korrekt wäre
"Windows neu starten".

Diese Funktion gibt es auch unter Linux, z.B. verwendet sie YAST, um nach
Abschluß der Installation einer neuen SUSE das System das erste Mal zu
starten. Das hier habe ich auf die schnelle gefunden:

http://www.tutorials.de/forum/linux-tutorials/243222-schneller-rebooten-mit-
kexec.html

Der Verzicht auf einen völligen Neustart des Rechners kann jedoch dazu
führen, dass der Fehler nicht beseitigt wird, wegen dem der Rechner neu
gestartet werden soll. Daher ist die unter openSUSE verwendete Funktion
des quasi Reset des Rechners vorzuziehen. Mit der Resettaste bekämst du
dasselbe, jedoch keinen sauberen Ausstieg aus den laufenden Prozessen.

Ich würde sagenl, wenn der Kernel neu gestartet wird und anschließend von init
aus alles neu hochgefahren wird, ist das schon fast ein kompletter Reboot.
Dabei wird ja auch die gesamte Hardware neu initialisiert. Allerdings werden
natürlich fehlerhafte Hardwarezustände, die bei der Initialisierung nicht
beeinflußt, aber beim Zuschalten der Versorgungsspannung zurückgesetzt werden,
nicht korrigiert. Das sind dann aber echte Hardwarefehler, die man
baldmöglichst beheben sollte.

Richtig neu starten kannst die den Rechner jedoch nur, wenn du ihn
runterfährst, so dass er aus ist, und dann nach einigen Sekunden
Wartezeit wieder einschaltest. Nur dieses Verfahren löscht sicher
fehlerhafte Funktionen von Schaltkreisen im PC. So lange der Strom nicht
aus ist kann es passieren, dass ein sogenannter 'Neustart' den Fehler
nicht beseitigt.

Das ist dann aber auch keine Fehlerbeseitigung, sondern ein Workaround.

Grüße, Peter
--
Um die Liste abzubestellen, schicken Sie eine Mail an:
opensuse-de+unsubscribe@xxxxxxxxxxxx
Um eine Liste aller verfuegbaren Kommandos zu bekommen, schicken
Sie eine Mail an: opensuse-de+help@xxxxxxxxxxxx

< Previous Next >