Mailinglist Archive: opensuse-de (1484 mails)

< Previous Next >
Re: AW: Daten-Backup- welches Tool?
  • From: Mathias Klose <mathias.klose@xxxxxxx>
  • Date: Wed, 03 Dec 2008 11:37:27 +0100
  • Message-id: <49366167.5050703@xxxxxxx>
Marko Käning schrieb:
Für Backups sind tar.bz2 genau genommen sehr ungeeignet!!!

Habe selbst schon fast ein Riesendesaster erlebt, weil mein bis damals auch im tar.gz steckendes Backup nach einem Plattencrash wegen 3 umgeklappter Bits in der bz2-Datei ab einem gewissen Punkt (bei 2 von 7 GB) absolut UNBRAUCHBAR war.

Es gibt doch für defekte tar-Archive ein Tool (http://www.plutospin.com/tarfixer.html).

Hat das damals auch nicht mehr geholfen?

Falls nicht, dann sollte ich mir überlegen ob ich tar noch weiterhin einsetze. Bisher gab es zwar noch keine Probleme, aber die Datenmengen waren noch nicht so riesig. Zumal ich tar immer nur separat für jedes der zu sichernden Verzeichnisse anwende um das beschriebene Problem zumindest etwas einzudämmen. Auf einem anderen Rechner verwende ich alternativ nur zip für einige zu sichernde Verzeichnisse um die Datenmengen zu verkleinern. Die zip-Files sichere ich dann verschlüsselt auf DVD. Bisher problemlos.
--

Schöne Grüße
Mathias Klose
--
Um die Liste abzubestellen, schicken Sie eine Mail an:
opensuse-de+unsubscribe@xxxxxxxxxxxx
Um eine Liste aller verfuegbaren Kommandos zu bekommen, schicken
Sie eine Mail an: opensuse-de+help@xxxxxxxxxxxx

< Previous Next >
Follow Ups