Mailinglist Archive: opensuse-de (1041 mails)

< Previous Next >
Re: Windows-Ordner nicht mehr sichtbar
  • From: Joerg Thuemmler <listen@xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx>
  • Date: Fri, 14 Nov 2008 11:21:40 +0100
  • Message-id: <491D5134.1030901@xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx>
Hans Herdegen wrote:
Am Freitag, 14. November 2008 schrieb Joerg Thuemmler:

Hans Herdegen wrote:

Am Donnerstag, 13. November 2008 schrieb Claus Hoffmann:

Hallo Zusammen,

Hallo Claus,
vielleicht gibt es bessere Methoden, meine geht so:
ich starte von CD den Acronis DiskDirector 10
Dort wird mir die C:\=Windows-Partition angezeigt und dann gehe
ich mit einem Maus-Rechtsklick da drauf und gebe als Befehl
ein "Sichtbarmachen" und "Ausführen"
Von da an ist die Partition wieder sichtbar.


seit Jahren setze ich openSuse ein und habe immer auch zugleich
eine Windows Partition auf der Festplatte, ohne daß dazu
irgendeine besondere Einstellung nötig war. Diese Partition
wurde mir unter Suse angezeigt, so daß ich Sie lesen, wenn auch
nicht beschreiben konnte.

Ich habe diesen eigenartigen Vorgang vor allem dann festgestellt,
wenn ich von einer Beta-DVD aus etwa ein Update gemacht habe.
Dann mußte ich die Partition nicht bloß sichtbar machen, sondern
auch meinen Boot-Manager neu aktivieren.
LG Hans


Nach den letzten Updates ist diese Partition verschwunden. Was
ist da passiert und was muss ich tuen, um diese Partition wieder
zumindestens lesbar zu machen?

Danke für jegliche Unterstützung.

Claus

Hallo Jörg, danke für den Tipp. Aber nachdem ich 4 Platten in meinem selbstgebauten PC habe (seit 1992 baue ich sie mir selbst), isst halt meine Methode die für mich einfachste gewesen
LG Hans


Hi,

das sind doch aber 2 verschiedene Latschen?

Was Du machst, ist doch eine "hidden" markierte Partition sichtbar zu machen (oder greift Dein Acronis DD in die fstab eines Linux ein?). Ich weiß nicht mal, ob das hidden-Attribut Linux überhaupt daran hindert, eine Partition zu sehen, dann könnte man das ja auch im fdisk ändern.

Was ich eigentlich eher vermute, ist, das Claus die nicht-hidden-markierte Partition nicht sieht, weil sie sein Linux nicht automatisch mountet. Und das wird wohl an der /etc/fstab liegen, in der sie eingetragen werden muß. Oder an der Konfiguration des Automounters, falls er den nimmt (irgendwas mit /etc/hal... glaube ich).

Ich wüßte zumindest keinen Grund, warum seine Windows-Partition auf einmal hidden markiert sein sollte? Er hat doch nur 'n Linux installiert, ich glaube, er hat nur bei der Partitionssuche irgendwo zu schnell weggeklickt, wo die Mountpoints der nicht von der Installation betroffenen Partitionen (windoze, andere Linuxe...) erfaßt werden.

Gruß

joerg
--
Um die Liste abzubestellen, schicken Sie eine Mail an:
opensuse-de+unsubscribe@xxxxxxxxxxxx
Um eine Liste aller verfuegbaren Kommandos zu bekommen, schicken
Sie eine Mail an: opensuse-de+help@xxxxxxxxxxxx

< Previous Next >