Mailinglist Archive: opensuse-de (1041 mails)

< Previous Next >
Re: DVD-Ram unter OpenSuse 11.0
  • From: Thomas Giese <th.giese@xxxxxxxxxxxx>
  • Date: Mon, 03 Nov 2008 19:51:53 +0100
  • Message-id: <490F4849.8030509@xxxxxxxxxxxx>
Hallo

David Haller schrieb:

gibt es hier jemanden, der erfolgreich DVD-Rams unter OpenSuse 11.0
beschreiben kann?

Unter 10.2 geht's ohne Probleme.
Unter 10.2 habe ich ebenfalls die ersten DVD-Rams beschrieben. Die
Scheiben lassen sich auch problemlos und OpenSuse 11.0 einlesen, nur das
Schreiben will nicht wirklich hinhauen....



eine Zeit lang, dann meldet sich HAL und will wissen, was er machen
soll.

Hal könnte ein Problem sein.

In wie fern?

Ich öffne das Fenster und füge Daten per Drag and Drop ein. Der
Kopiervorgang legt dann recht zügig los, wird dann langsamer, bis dann
im Kopierfenster "verzögert" erscheint. Danach passiert minutenlang
überhaupt nichts mehr, ausser, dass auf F10-Konsole Fehlermeldungen
ausgeworfen werden.

WELCHE?

Info fld=0x130
end_request I/O error, dev sr1,sector 1216

Beim Auswerfen kommt:
Buffer I/O error , dev sr1 , logical block 606139

Das sagt mir eigentlich gar nichts....

Und welches Dateisystem verwendest du auf den DVD-RAM?


Es ist egal, ob ich ne frische DVD-Ram aus der Packung nehme, oder
versuche ein UDF 1.50 FS zu erstellen. Bei erstellen des UDFFS kommt:

trying to change type of multiple extents.

Wie gesagt diese Meldungen sind alles Bömische Dörfer für mich.
Ich dachte eigentlich, dass mit dem Kernel > 2.6.22 alle Probleme mit
DVD-Ram endlich Geschichte sind.
Zur Zeit habe ich aber eher den Eindruck dass die Probleme erst beginnen...

Bis dann
Thomas
--
Um die Liste abzubestellen, schicken Sie eine Mail an:
opensuse-de+unsubscribe@xxxxxxxxxxxx
Um eine Liste aller verfuegbaren Kommandos zu bekommen, schicken
Sie eine Mail an: opensuse-de+help@xxxxxxxxxxxx

< Previous Next >
Follow Ups