Mailinglist Archive: opensuse-de (967 mails)

< Previous Next >
Re: USB Anschluß an Monitor
  • From: Jürgen Stahl <Stahl.Juergen@xxxxxxxxxx>
  • Date: Wed, 29 Oct 2008 21:54:30 +0100
  • Message-id: <200810292154.30491.Stahl.Juergen@xxxxxxxxxx>
Hallo,
Am Mittwoch, 29. Oktober 2008 20:53:31 schrieb Emil Stephan:
Am Wednesday 29 October 2008 19:51:23 schrieb Jürgen Stahl:
Hallo,

Am Mittwoch, 29. Oktober 2008 17:32:03 schrieb Jens Nixdorf:
ich habe einen LG Flatron L1710B Bildschirm, der am Bildschirmfuß
zwei weitere USB Anschluesse hat. Ich habe eine Verbindung Rechner
Monitor per USB Kabel. Wie lassen sich die USB Anschlüsse am Monitor
aktivieren ?

Kann mir hierbei jemand helfen ?

Wenn der Monitor sich standardmässig als USB-Hub meldet, dann sollte
das einfach so laufen. Du kannst das testen, indem Du in einem
Terminalfenster mal "dmesg" eingibst, dann z.B. einen USB-Stick in
einen der Ports am Monitor steckst und danach im Terminal nochmal
"dmesg" eingibst.

dmesg ergibt:

usb 2-2: new full speed USB device using uhci_hcd and address 3
usb 2-2: new device found, idVendor=04cc, idProduct=1122
usb 2-2: new device strings: Mfr=0, Product=0, SerialNumber=0
usb 2-2: configuration #1 chosen from 1 choice
hub 2-2:1.0: USB hub found
hub 2-2:1.0: 2 ports detected
usb 2-2.1: new full speed USB device using uhci_hcd and address 4
usb 2-2.1: not running at top speed; connect to a high speed hub
usb 2-2.1: new device found, idVendor=04e8, idProduct=1d23
usb 2-2.1: new device strings: Mfr=1, Product=2, SerialNumber=3
usb 2-2.1: Product: Mighty Drive
usb 2-2.1: Manufacturer: Samsung
usb 2-2.1: SerialNumber: 077217911D94
usb 2-2.1: rejected 1 configuration due to insufficient available bus
power

^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^ was bedeutet das ?
usb 2-2.1: no configuration chosen from 1 choice

wenn ich das richtig verstehe wird der USBStick richtig erkannt, jedoch
nicht auf dem Desktop bzw. Arbeitsplatz angezeigt.

Wie kann ich den Stick jetzt einbinden?

--

Liebe Grüße

Jürgen

Hallo Jürgen,

ein USB-Port soll laut Definition 500 mA Strom liefern können. Die Höhe des
erforderlichen Stroms wird übrigens beim Anschluss des Gerätes über das
USB-Protokoll übermittelt. D.h., wenn ein Gerät 500 mA braucht, aber einen
Wert von 700 mA übermittelt, kann es schon Ärger geben.
Bei einem Hub, der nicht über eine eigene Stromversorgung verfügt, dürfen
natürlich alle am Hub angeschlossenen Geräte maximal soviel Strom ziehen.
Bei einem Hub mit eigener Stromversorgung bekommt jedes einzelne Gerät
diesen Strom.
Bei einem Monitor sollte man eigentlich erwarten, dass der integrierte
USB-Hub über eine eigene Stromversorgung verfügt.
Ich nehme aber an, dass Du nur das eine Gerät angeschlossen hast, so dass
dieser Unterschied keine Rolle spielen sollte.
Daher gibt es manche externen USB-Platten, die zwei Kabel zum Anschluss an
2 USB-Ports haben; einen, der Strom und Daten liefert, und den Zweiten, der
nur Strom liefert.
Ich habe eine externe 2,5 Zoll USB-Platte (Samsung HM120J mit 120 GB in
einem Icy-Box Gehäuse), diese funktioniert unter Linux auch mit nur einem
Kabel ganz ordentlich.
Aber an einem DELL Latitude D800 unter WXP habe ich immer diese
WXP-Typische Meldung wegen der Überspannung am USB-Port bekommen. Die
Fehlermeldung muss wohl einer verzapft haben, der keine Kenntnisse der
Technik gehabt hat. Es hätte zu mindestens Überstrom lauten müssen. Dort
brauchte ich beide Kabel. Was ist Dein Mighty Drive genau für ein Gerät?

Mighty Drive ist ein USB Stick von Samsung, der sollte also nicht all zu viel
Strom benötigen. Warum er trotzdem nicht funktioniert ? Ein anderer Stick hat
auf anhieb nach dem einstecken funktioniert.

--

Liebe Grüße

Jürgen
--
Um die Liste abzubestellen, schicken Sie eine Mail an:
opensuse-de+unsubscribe@xxxxxxxxxxxx
Um eine Liste aller verfuegbaren Kommandos zu bekommen, schicken
Sie eine Mail an: opensuse-de+help@xxxxxxxxxxxx

< Previous Next >
Follow Ups