Mailinglist Archive: opensuse-de (967 mails)

< Previous Next >
RE: email-Postfach zu groß - was tun ?
  • From: "Lentes, Bernd" <bernd.lentes@xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx>
  • Date: Thu, 23 Oct 2008 11:26:45 +0200
  • Message-id: <93739F94E0F3BA43AD72423E2482341AE0635F@xxxxxxxxxxxxxxx>







-----Original Message-----
From: Sandy Drobic [mailto:suse-linux@xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx]
Sent: Wednesday, October 22, 2008 8:39 PM
To: opensuse-de@xxxxxxxxxxxx
Subject: Re: email-Postfach zu groß - was tun ?

Lentes, Bernd wrote:



Hallo Sandy,

Postfix (und vermutlich auch Sendmail) legt die Datei an, wenn sie
nicht mehr existiert. Entferne aber auf jeden Fall die .lock, da
diese besagt, dass schon eine Zugriff auf dieser Datei erfolgt.


Hab ich gemacht.

Welches Clientprogramm greift darauf zu und über welches Protokoll?

Es ist möglich, dass die mbox-Datei beschädigt ist, dann kann es
wilde Probleme geben. In dem Fall benenne die Datei um für spätere
Reparatur-Versuche und beobachte, ob die Datei neu angelegt wird,
wenn eine Mail für den user eintrifft.

Clientprogramm ? ich lese die mails per mail auf der shell.

Dann verwendest du wohl /usr/bin/mail. Okay, etwas spartanisch.

Protokoll ? Das ist doch wohl i.d.R. POP oder IMAP.
Die beiden Ports sehe ich aber nicht in netstat -anp.
Greift mail dann per UNIX domain sockets darauf zu ?

Nein, es öffnet direkt die mbox-Datei. Kann sein, dass das
Programm mit solch einer dicken Datei überfordert ist. Hast
du einmal versucht, die Datei mit einem anderen Programm zu
öffnen, etwa mutt?

Hallo Sandy,

Nein, habe ich nicht probiert. Da die emails eh unwichtig waren, habe ich
/var/spool/username gelöscht.
Jetzt hat er, da wieder emails kamen, eine neue angelegt. Da schreiben div.
cronjobs dicke Meldungen an diesen User, da müssen wir mal drüber gucken.
Danke für alle Tipps.

Bernd

Um die Liste abzubestellen, schicken Sie eine Mail an:
opensuse-de+unsubscribe@xxxxxxxxxxxx
Um eine Liste aller verfuegbaren Kommandos zu bekommen,
schicken Sie eine Mail an: opensuse-de+help@xxxxxxxxxxxx


--
Um die Liste abzubestellen, schicken Sie eine Mail an:
opensuse-de+unsubscribe@xxxxxxxxxxxx
Um eine Liste aller verfuegbaren Kommandos zu bekommen, schicken
Sie eine Mail an: opensuse-de+help@xxxxxxxxxxxx

< Previous Next >