Mailinglist Archive: opensuse-de (1203 mails)

< Previous Next >
Re: openSuSE-11.0: Treiber HP-P1006 / verbinden mit Drucker unter Windows
  • From: Braindead <braindead@xxxxxxxxxxxxxxx>
  • Date: Fri, 12 Sep 2008 09:45:45 +0200
  • Message-id: <48CA1E29.5040802@xxxxxxxxxxxxxxx>
Hallo,

nach einigen weiteren Fehlversuchen (leider ist auch ein eventuelles Hochladen der Firmware via vorgeschobendem Windows-Ausdruck keine Option gewesen) habe ich mich durchgerungen, in das Gewirr der Kabel hinter meinem Schreibtisch zu kriechen und den Drucker noch einmal temporär an mein Notebook anzuklemmen und das Ganze tatsächlich einmal anders herum zu testen.

Flugs Samba installiert und den Drucker freigegeben, unter Windows verbunden, und siehe da... geht! *grübel*

So werde ich wohl übergangsweise doch erst einmal stöpseln müssen, denn die letzte Möglichkeit - wenn das von Linux auf Windows nicht klappt - wäre nur noch, den Drucker an den 10.3er SuSE Server zu hängen, den ich für verschiedene Services nutze (Internet/Email, Firewall, VPN etc.), aber der steht in einem anderen Raum, was beim Drucken auch ein bisschen "doof" ist.

BTW: Natürlich sind diese Billigdrucker problematisch - wobei das der erste HP ist, der mir Probs macht - aber für ein Druckvolumen von nicht einmal 200 Seiten im Monat stellt sich ja auch niemand (naja, zumindest ich nicht) einen großen "Profi-Trümmer" in die Bude... ;-)

Grüße
Stefan



Johannes Meixner schrieb:

Hallo,

On Sep 11 14:03 Braindead wrote (shortened):
Das mit dem "hp-setup" Tool war echt ein super Tip, denn das Teil hat
tatsächlich das exakt passende Plugin für meinen Drucker gefunden und
heruntergeladen (sogar mit dem korrekten Namen) sowie installiert -
zumindest solange der Drucker lokal angeschlossen war.

Allerdings habe ich danach alles auf die SMB-Verbindung zum
Windows-Rechner umgestellt, und danach ging es nicht mehr wirklich...

Ich habe vorhin übersehen, dass dieses Modell ein
(proprietäres) Plugin braucht, vergl.:
https://bugzilla.novell.com/show_bug.cgi?id=342704
und
https://bugzilla.novell.com/show_bug.cgi?id=263181


Meine Erfahrungen mit einem ähnlichen Modell
kann man hier nachlesen:
https://bugs.launchpad.net/hplip/+bug/187049

Diese Billigdinger taugen einfach nicht für eine ernsthafte
Anwendung bzw. für stressfreies Arbeiten. Lokal an einem
Rechner mag es ja mit einigem Gekrampfe irgendwie gehen,
aber im Netzwerk geht's nicht bzw. nicht ordentlich.

Evtl. druckt der nur, wenn es eine echte bidirektionale
Kommunikation während des Druckens gibt (also direkt am USB)
aber nicht, wenn ein Druckjob an einen anderen Rechner
weitergeleitet wird.

Vermutlich geht das auch nicht umgekehrt, d.h. wenn der
Drucker am Linux-Rechner (dort direkt am USB) hängt
und man von Windows aus mit dem Windows-Druckertreiber
(via Samba oder via IPP/HTTP) drucken will.

Vielleicht fehlte aber ja nur die Firmware?
Ich weiß nicht, ob das Modell hier Firmware-Upload braucht.
Vielleicht geht es vom Linux-Rechner aus, wenn der Drucker
am Windows-Rechner hängt nachdem man einen Ausdruck direkt
vom Windows-Rechner aus gemacht hat (dieser eine Ausdruck
mit dem Windows-Treiber sollte die Firmware hochladen).


Gruß
Johannes Meixner


--
Um die Liste abzubestellen, schicken Sie eine Mail an:
opensuse-de+unsubscribe@xxxxxxxxxxxx
Um eine Liste aller verfuegbaren Kommandos zu bekommen, schicken
Sie eine Mail an: opensuse-de+help@xxxxxxxxxxxx

< Previous Next >