Mailinglist Archive: opensuse-de (1051 mails)

< Previous Next >
Re: Samba-Frage
  • From: Fred Ockert <m.ockert@xxxxxxxxxxxxxxx>
  • Date: Tue, 12 Aug 2008 11:26:40 +0200
  • Message-id: <48A15750.9000406@xxxxxxxxxxxxxxx>
Andre Tann schrieb:
Hallo Liste.

Unter SL 10.3 betreibe ich einen Samba-Fileserver, auf dem u.a. einige Excel-Dateien gespeichert sind.

Ein User öffnet eine Excel-Datei, ändert was, und speichert wieder. Das Speichern funktioniert dann nicht, wenn ich, während die Datei geöffnet ist, ein rcsmb restart mache. Excel meldet dann: "Die Datei konnte nicht gespeichert werden".

restart = alle Verbindungen werden "weggeworfen" - aber wozu brauchts den Restart ???

Das Problem besteht nun darin, daß ganz vereinzelt = ein- oder zweimal im Monat diese Meldung auch dann kommt, wenn ich dem smbd gar nicht neu starte, sondern er ganz normal vor sich hin läuft.
Die Logfiles geben mir keinen Anhaltspunkt, was da passiert.

loglevel (der Userlog s) zu niedrig ?

Der Server enthält zahlreiche andere Dateien, aber die User jammern nur bei Excel-Dateien.

na ja .. kann es sein (?) dass excel da ein bissel anders tut als andere? dass Excel z.B. den Filehandle braucht...währenddessen andere nur mit Filenamen arbeiten ?... unter Berücksichtigung der temporär angelegten Files ...die ggfs noch nicht mal einen eingetragenen Filenamen haben... sowas macht ein Verbindungsverlust natürlich alles kaputt...
nicht dass ich wüsste dass es so ist., aber zutrauen würde ich es den M$-Leuten schon... (haben hier OpenOffice...da hab ich [bei calc] von solchen Ärgerleins noch nie was gehört..)

Hat jemand eine Idee, welchen Grund das haben könnte?

hast du schon mal in den release Notes der neuesten Versionen gelesen - welche Probleme wann/wie /warum beseitigt worden sind...
vielleicht hast du genau eine zu alte Version ( na eben mit alten Fehlern.. -> neue Version = neue (andere) Fehler..)





--
Um die Liste abzubestellen, schicken Sie eine Mail an:
opensuse-de+unsubscribe@xxxxxxxxxxxx
Um eine Liste aller verfuegbaren Kommandos zu bekommen, schicken
Sie eine Mail an: opensuse-de+help@xxxxxxxxxxxx

< Previous Next >
Follow Ups
References