Mailinglist Archive: opensuse-de (1081 mails)

< Previous Next >
Re: Avidemux
  • From: David Haller <lists@xxxxxxxxxx>
  • Date: Fri, 4 Jul 2008 05:32:35 +0200
  • Message-id: <20080704033235.GA19714@xxxxxxxxxxxxxxxxxx>
Hallo,

Am Don, 03 Jul 2008, Philipp Thomas schrieb:
On Thu, 3 Jul 2008 21:16:35 +0200, Wilfried Lahme wrote:
Eine Vielzahl von AVI-Dateien bringt Avidemux nach dem zweiten Durchlauf zum
Absturz. Es ist egal, ob ich die Vorschlaege per Automatik (DVD) uebernehme,
oder manuell einstelle.

Ich würde mal versuchen, das zugehörige -debuginfo Paket zu installieren
und dann avidemux mittels catchsegv aufrufen. Der resultierende
stacktrace könnte erste Hinweise auf die Ursache liefern.

ACK dazu erstmal, und wenn das zu nicht nachvollziehbaren Stellen
führt: Aus meiner Erfahrung sind das entweder wirklich kaputte
AVI-Dateien (manchmal hilft da ein "umpacken" per mencoder -oac copy
-ovc copy) oder es ist ein Hardware-Problem, bei mir war's z.B. der
Hauptspeicher...

avidemux bzw. die von avidemux verwendeten ffmpeg / lavcodec
Bibliotheken verwenden eben teils handoptimierten Assemblercode, der
die Hardware "ungewohnt" intensiv auslastet...

Wilfried, laß vielleicht auch mal 'mprime'[1] im Testmodus laufen, und
guck, ob das was zu meckern hat ;)

-dnh

[1] http://mersenne.org/freesoft.htm
ftp://mersenne.org/gimps/sprime2414.tar.gz
lies stress.txt aus dem tarball
mprime -t

--
Auch wieder richtig, aber zum bloed posten brauch ich kein Hirn.
Ausserdem tipp ich schneller, als ich denke :). -- Klaus Muth

--
Um die Liste abzubestellen, schicken Sie eine Mail an:
opensuse-de+unsubscribe@xxxxxxxxxxxx
Um eine Liste aller verfuegbaren Kommandos zu bekommen, schicken
Sie eine Mail an: opensuse-de+help@xxxxxxxxxxxx

< Previous Next >