Mailinglist Archive: opensuse-de (1208 mails)

< Previous Next >
Re: Individuelle Druckformate
  • From: Thomas Moritz <thm_ml@xxxxxxxxxxx>
  • Date: Thu, 5 Jun 2008 12:31:37 +0200
  • Message-id: <200806051231.37619.thm_ml@xxxxxxxxxxx>
Am Donnerstag, 5. Juni 2008 11:30:37 schrieb Heinz W. Pahlke:

Hallo,

doch... du hast da Drucker definiert! ..und die Drucker
verarbeiten Papier (da kann man die Grösse angeben!)
z.B. in der ppd ( ja ja .. muss man ggfs, händisch
nacharbeiten..)

Okay, eben mal testweise gemacht. Damit kann ich dieses Format
zwar in OOo unter Drucken auswaehlen, aber nicht fuer die
Seiteneinstellungen.

alternativ -> OOo -> Vorlagen -> Seiteneinstellungen->
Papiergrösse(userdefined)

Aber die muss man eben jedesmal neu eingeben.

Schade, das scheint wirklich ein Punkt zu sein, in dem das
Konzept von Windows besser durchdacht ist.

Lege doch einfach fuer alle benoetigten Formate einen Drucker an.
Ich habe welche fuer

Normal(A4) #Farbe (TestDruck) auf Normalpapier
Normal(A5) #s.o.
Farbe(A4) #Farbe auf Normalpapier
Foto(A6),(A4) #Foto auf Fotopapier
Black/White(A4) #Black only
Gray(A4) #Graustufen
usw.

Damit stehen die Formate fuer den Drucker bereit. In OOO erstellst
Du Dir Deine Vorlagen. Die merken sich auch das Druckformat und die
Ausrichtung. Allerdings solltest Du die Vorlagen vor dem Speichern
einmalig im richtigen Format ausdrucken. Erst dann Speichern als
Formatvorlage.

Vielleicht hilf das schon?

MfG Th. Moritz

--
Um die Liste abzubestellen, schicken Sie eine Mail an:
opensuse-de+unsubscribe@xxxxxxxxxxxx
Um eine Liste aller verfuegbaren Kommandos zu bekommen, schicken
Sie eine Mail an: opensuse-de+help@xxxxxxxxxxxx

< Previous Next >
References