Mailinglist Archive: opensuse-de (1017 mails)

< Previous Next >
Re: Pfadbestimmung in bash-Script
  • From: Uwe Diederich <U.Diederich@xxxxxx>
  • Date: Fri, 02 May 2008 14:36:18 +0200
  • Message-id: <481B0AC2.3040009@xxxxxx>
Michael Raab wrote:
Am Fr Mai 2 2008 schrieb Uwe Diederich:
Michael Raab wrote:
Am Fr Mai 2 2008 schrieb Uwe Diederich:
Wie kann ich in "datei" "pfad" ermitteln?
Mit dem Befehl pwd.
pwd gibt mir dem Standort des aufrufenden Scripts bekannt bzw. das
Verzeichnis aus dem es aufgerufen wird. Ich braucht der Standort der
darin eingebundenen Datei, also:

. pfad/datei
^^^^

Weil außerdem die Standort des aufrufenden Scripts und der eingebundenen
Datei verschieden sind, hilft auch eine Auswertung von "$0" nicht.

Und woher weiss das Script welche Datei eingebunden werden muss? Glaskugel?

s.o. Standort und Name der einzubindenen Datei sind über "pfad" (=Verzeichnis) und "datei" (=Name der Datei) fest verdrahtet.

In der einzubindenden Datei wird eine zweite Datei ausgwertet, deren Standort relativ zum Standort der einzubindenden Datei ist. Um diese zweite Datei zu finden, benötige ich den Standort der einzubindenen Datei, also "pfad".

Ein Möglichkeit wäre, "pfad" als Variable zu definieren. Dann wäre der Standort auch in der einzubindenden Datei verfügbar. Diesen Workaround möchte ich aber nicht verwenden. Ebenso möchte ich "pfad" nicht in der aufzurufenden Datei fest definieren. Ich suche also nach einer Möglichkeit, den Standort einer in ein bash-Script eingebundenen Datei dynamisch zur Laufzeit zu ermitteln.

mfg

Uwe


--
Um die Liste abzubestellen, schicken Sie eine Mail an:
opensuse-de+unsubscribe@xxxxxxxxxxxx
Um eine Liste aller verfuegbaren Kommandos zu bekommen, schicken
Sie eine Mail an: opensuse-de+help@xxxxxxxxxxxx

< Previous Next >