Mailinglist Archive: opensuse-de (1027 mails)

< Previous Next >
Re: df meldet Partition voll obwohl noch viel Platz ist
  • From: David Haller <lists@xxxxxxxxxx>
  • Date: Sun, 13 Apr 2008 03:25:58 +0200
  • Message-id: <20080413012558.GA11551@xxxxxxxxxxxxxxxxxx>
Hallo,

Am Sam, 12 Apr 2008, Michael schrieb:
On Samstag, 12. April 2008, curdy@xxxxxxxxxxx wrote:
Wollte OpenOffice aktuallisieren und bekomme die Meldung das ich
nur noch 200 MB Platz habe. Die Prüfung mit df bestätigt dieses,
die Anzeige in yast unter "Software installieren" ebenfalls. ABER
wenn ich mit kdirstat oder baobab mir ansehe wieviel Platz die
Dateien belegen so komme ich auf ca. 6 GB. Bei meiner 10 GB root
Partition müsste ich also noch ca. 4 GB Platz haben.

Schau auch mal mit 'tune2fs -l /dev/hdX' nach, wieviel Platz für root
reserviert ist.

Das ist mir vor kurzem auch passiert; Grund war bei mir ein defekter
Sektor auf der Festplatte. Lass doch mal smartmon laufen.
Nachdem ich den Sektor als unbenutzbar markiert hatte, trat das
Problem (bis jetzt) nicht mehr auf.

Ich habe die smartmon tools gefunden. Wenn ich das richtig lese dann
muss ich smartctl --test=long /dev/hda verwenden um die erste Platte zu
prüfen. Evt. doofe Frage aber ich habe es nicht in der man page
gefunden. Der Test läuft im Hintergrund - wo finde ich das Ergebnis?

In der ausgabe von 'smartctl -a /dev/hdX'

BTW: wenn libata verwendet wird verwende 'smartctl -d ata ...'.

-dnh

--
Sinnvollerweise habe ich Sicherungen von meinen Systemen. Bei IBM
unabkömmlich.
Steht ja auch in grossen Buchstaben drauf:
[I]mmer [B]ackup [M]achen ;-) -- Gerald Schnabel in dchlf
--
Um die Liste abzubestellen, schicken Sie eine Mail an:
opensuse-de+unsubscribe@xxxxxxxxxxxx
Um eine Liste aller verfuegbaren Kommandos zu bekommen, schicken
Sie eine Mail an: opensuse-de+help@xxxxxxxxxxxx

< Previous Next >
Follow Ups
References