Mailinglist Archive: opensuse-de (1027 mails)

< Previous Next >
Re: 10.3: Powersave nutzt "dynamic" Schema obwohl ich "performance" eingestellt habe
  • From: Danny Kukawka <danny.kukawka@xxxxxx>
  • Date: Fri, 11 Apr 2008 11:04:13 +0200
  • Message-id: <200804111104.14154.danny.kukawka@xxxxxx>
On Freitag, 11. April 2008, Dominik Klein wrote:
Erzeuge ich Last, erhöht sich das zwar, ich würde es dennoch gerne
permanent abschalten. "powersave -f" liefert das gewünschte Ergebnis,
aber nur bis zum nächsten Reboot, was bei einem Testrechner schonmal
vorkommt.

Nun habe ich die Einstellung in /etc/sysconfig/powersave/ geändert:

common:AC_SCHEME="performance"
scheme_performance:CPUFREQUENCY="performance"
scheme_performance:CPUFREQ_DYNAMIC_PERFORMANCE="100"

Trotzdem sehe ich nach dem Reboot das "dynamic" scheme (mit powersave
-c)und nicht die volle Leistung auf den CPUs.

"powersave -f" erledigt den Job, aber ich will nicht glauben, dass
dieser Befehl in einem eigenen rc-Skript der einzige Weg ist, das
einzustellen.

Du solltest beachten, das powersaved den Dienst einstellt sobald du dich in
eine Desktop Session mit KPowersave oder unter GNOME g-p-m einloggst. Dann
stellen diese Tools die CPUFreq ein.

Danny
--
Um die Liste abzubestellen, schicken Sie eine Mail an:
opensuse-de+unsubscribe@xxxxxxxxxxxx
Um eine Liste aller verfuegbaren Kommandos zu bekommen, schicken
Sie eine Mail an: opensuse-de+help@xxxxxxxxxxxx

< Previous Next >
Follow Ups
References