Mailinglist Archive: opensuse-de (1478 mails)

< Previous Next >
RE: LVM + RAID5 - einige grundsätzliche Fragen
  • From: "Lentes, Bernd" <bernd.lentes@xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx>
  • Date: Thu, 7 Feb 2008 09:43:15 +0100
  • Message-id: <93739F94E0F3BA43AD72423E2482341A6F303C@xxxxxxxxxxxxxxx>


-----Original Message-----
From: Ingo Freund [mailto:opensuse@xxxxxxxxxx]
Sent: Wednesday, February 06, 2008 1:07 PM
To: opensuse
Subject: Re: LVM + RAID5 - einige grundsätzliche Fragen



ich war bis eben nicht am Rechner, daher jetzt erst meine Antwort.

ob dein Vorgehen beispielhaft ist wage ich zu bezweifeln,
aber beispielsweise kannst du es natürlich so machen.

bzgl. LVM:
/boot, /swap und / in primäre Partitionen ist ok.

Du kannst dann den Rest des z.Z. vorhandenen Devices als PV
anlegen und darauf ganz nach Bedarf die benötigten LVs
einrichten (auch /, das ist aber Geschmacksache und ggf. auch
riskant, je nachdem, welche tools mal "von aussen" dran
müssen). Wenn du später mal das RAID vergrösserst, dann ginge
es so: Platte rein, den Controller die Vergrösserung des
RAID5 machen lassen, das Ende der Partition mit dem PV ans
Ende des RAID5-devices verschieben, mit pvresize das PV aufs
Maximum vergrössern lassen und je nach Bedarf entweder
vorhandene LV(s) (und Dateisysteme) vergrössern oder neue(s)
LV(s) mit Dateisystemem anlegen und mounten. Ich nutze yast
möglichst gar nicht, sondern mache alles mit Linux-
Bordmitteln, das macht die Arbeit meiner Ansicht nach transparenter.

zu iSCSI:
LVM arbeitet mit allem was Linux als Platten-device zur
Verfügung gestellt wird, ich selbst hatte iSCSI aber noch
nicht in den Fingern.

-Ingo.

Hallo Ingo,

mit / auf LVM überlege ich mir nochmal, raten ja alle davon ab.
Frage: Sollte ich / auf eine norm. Partition legen, dann aber ein best. Ordner
sehr stark wachsen (/var, /srv, /usr),
kann ich den doch später problemlos in ein LV überführen, oder ?
LV anlegen ==> formatieren ==> Inhalt rüberkopieren ==> alten Ordner löschen
==> Mountpoint in /etc/fstab anlegen. ???

Ich kann mich dunkel erinnern, irgendow gehört zu haben, der Kernel braucht am
Anfang nur /etc. Folglich müsste doch alles andere auf LV's im Nachhineien
verschiebbar sein.

Bernd


--
Um die Liste abzubestellen, schicken Sie eine Mail an:
opensuse-de+unsubscribe@xxxxxxxxxxxx
Um eine Liste aller verfuegbaren Kommandos zu bekommen,
schicken Sie eine Mail an: opensuse-de+help@xxxxxxxxxxxx


--
Um die Liste abzubestellen, schicken Sie eine Mail an:
opensuse-de+unsubscribe@xxxxxxxxxxxx
Um eine Liste aller verfuegbaren Kommandos zu bekommen, schicken
Sie eine Mail an: opensuse-de+help@xxxxxxxxxxxx

< Previous Next >
References