Mailinglist Archive: opensuse-de (1478 mails)

< Previous Next >
Re: AW: LVM + RAID5 - einige grundsätzliche F ragen
  • From: Oskar Schüßler <oskar.schuessler@xxxxxx>
  • Date: Mon, 04 Feb 2008 21:43:55 +0100
  • Message-id: <47A7790B.80108@xxxxxx>
Hallo

Lentes, Bernd schrieb:

-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: Oskar Schüßler [mailto:oskar.schuessler@xxxxxx] Gesendet: Montag, 4. Februar 2008 17:19
An: OpenSuSE
Betreff: Re: LVM + RAID5 - einige grundsätzliche Fragen

Hallo Oskar,

- ein PV ist doch erst einmal auch nur eine Partition, wenn auch mit einem
best. Partitionstyp (8e, glaube ich) ?
Nein! ein LV ist erst eine Partition!

Sicher ? Ein LV setzt auf einem VG auf. Ein VG besteht aus einem oder mehreren PV's, die
doch nur Partitionen sind. Oder habe ich da einen Knoten im Kopf ? Nach meinem
bisherigen, angelesenen Kenntnisstand ist ein PV (das ja Grundlage aller darüberliegenden
"Schichten" ist) eine Partition vom Typ 8e. Aus Sicht des OS sieht ein LV
sicherlich wie eine Partition aus.
Aber wie lege ich ein LV ohne PV (sprich, ohne Partition an) ?
Die Reihenfolge:
Zuerst legst Du das PV an - in Deinem Fall wohl nur eines
Danach definierst Du das VG mit Angabe des PV
Dann die LV's auf denen dann die FileSysteme angelegt werden

Gegenüber dem OS entsprechen ein VG der Festplatte und das LV einer Partition.
Wenn man die LV's festlegt muss nicht das komplette VG belegt werden - im Gegenteil man behält zunächst eine großzügige Reserve um bei Bedarf den Speicherplatz einfacher anpassen zu können
1. Backup aller Daten (auch ein RAID5 kann das nicht ersetzten)
2. LV vergrößern (eher unkritisch)
3. Filesystem der neuen LV-Größe anpassen (kritisch)

Gruß
Oskar


--
Um die Liste abzubestellen, schicken Sie eine Mail an:
opensuse-de+unsubscribe@xxxxxxxxxxxx
Um eine Liste aller verfuegbaren Kommandos zu bekommen, schicken
Sie eine Mail an: opensuse-de+help@xxxxxxxxxxxx

< Previous Next >
References