Mailinglist Archive: opensuse-de (1531 mails)

< Previous Next >
Re: NFS Mounts
  • From: "Michael Behrens" <behrens@xxxxxxxxxxx>
  • Date: Wed, 19 Dec 2007 14:00:38 +0100
  • Message-id: <200712191400.38457.behrens@xxxxxxxxxxx>
Am Mittwoch, 19. Dezember 2007 10:17 schrieb Robert Kocher:
..
Wie kann ich den Mounts mitteilen, wann sie sich zu mounten haben?

Mit der traditionellem Methode passiert das Mounten in /etc/init.d/nfs, und
das ist normalerweise so eingestellt, dass vorher $network und $portmap
gestartet sein müssen. Das kannst man anhand der Namen der Links
unter /etc/rc?.d/ nachvollziehen. Falls tatsächlich das WLAN zu lange
braucht, bis es brauchbar ist, würde ich es mit dem Automounter versuchen.

Eine andere Möglichkeit wäre, das der NFS-Server den Client nicht mounten
lässt, weil er ihn (noch) nicht per DNS kennt. Stehen denn Fehlermeldungen
in /var/log/messages?

--

Viele Grüße

------------------------------------------------------------------------
Michael
________________________________________________________________________
PROSTEP AG, Dolivostraße 11, D-64293 Darmstadt
HR: Amtsgericht Darmstadt, HRB 8383
Vorstand: Dr. Bernd Pätzold (Vorsitz), Reinhard Betz
Aufsichtsrat: Dr. Heinz-Gerd Lehnhoff (Vorsitz)
________________________________________________________________________
--
Um die Liste abzubestellen, schicken Sie eine Mail an:
opensuse-de+unsubscribe@xxxxxxxxxxxx
Um eine Liste aller verfuegbaren Kommandos zu bekommen, schicken
Sie eine Mail an: opensuse-de+help@xxxxxxxxxxxx

< Previous Next >
Follow Ups