Mailinglist Archive: opensuse-de (1531 mails)

< Previous Next >
Re: Erweiterte Partition vergrößern
  • From: Philipp Zacharias <philipp.zacharias@xxxxxxx>
  • Date: Thu, 13 Dec 2007 18:02:11 +0100
  • Message-id: <200712131802.12014.philipp.zacharias@xxxxxxx>
Hi Markus,

Am Donnerstag, 13. Dezember 2007 11:26 schrieb Markus Kohm:
Am Donnerstag 13 Dezember 2007 war zu lesen:
/dev/hdb1   *         1         3     24066   83  Linux
/dev/hdb2             4        16    104422+  82  Linux swap
/dev/hdb3            17       284   2152710   83  Linux
/dev/hdb4           285      1222   7534485    5  Extended

Mehr als 4 primäre und erweiterte Partitionen geht nicht. Du
kannst also keine Partition mehr anlegen. Es gibt nun zwei
Möglichkeiten:

flasch! Es gab unter Linux vor Ewigkeiten mal ein Limit von 63
Partitionen pro IDE-Platte (3 primäre und 60 logische). Und selbst
da weiß ich nicht mehr, ob das noch aktuell ist oder ob die Zahlen
mittlerweile weiter aufgebohrt wurden.
Das, was Du da erzählst, sind alte Windowsvorgaben und gilt für
Linux nicht.

Daniels einzige Problem ist, dass er für seine erweiterte Partition
nicht den gesamten restlichen Platz genommen hat.
Das Vergrößern der erweiterten Partition sollte allerdings wie Du
schon beschrieben hast funktionieren. Und wenn nicht mit parted,
dann mit fdisk. Aber @Daniel: Wie Markus schon geschrieben hat:
Bitte nicht ohne Backup!

Grüße
Philipp

--
... kein Talent doch ein Charakter !
-- Heinrich Heine
###signature by fortune###
--
Um die Liste abzubestellen, schicken Sie eine Mail an:
opensuse-de+unsubscribe@xxxxxxxxxxxx
Um eine Liste aller verfuegbaren Kommandos zu bekommen, schicken
Sie eine Mail an: opensuse-de+help@xxxxxxxxxxxx

< Previous Next >