Mailinglist Archive: opensuse-de (1510 mails)

< Previous Next >
Re: SuSE 10.2 - externe USB-Platte einbinden - unverständliche Fehlermeldung ... iSCSI ...
  • From: Axel Krebs <Axel.Krebs@xxxxxxxxxxx>
  • Date: Thu, 13 Dec 2007 12:06:24 +0100
  • Message-id: <200712131206.24224.Axel.Krebs@xxxxxxxxxxx>
Am Mittwoch, 12. Dezember 2007 09:11 schrieb Christian Pelz:
Axel Krebs schrieb:
Hallo Christian,


Danach wird sie erkannt und vom kernel als /dev/sda angesprochen
(drittletzte Zeile). Warum sie dann bei 'fdisk -l /dev/sda' nicht
angezeigt wird, ist mir schleierhaft.

Sind denn auf der Platte schon Partitionen angelegt? Du hattest
geschrieben, dass Yast sie nicht zum Partitionieren anbietet - versuch
doch mal, sie manuell (z.B. mit 'fdisk' oder - von der Bedienung her
einfacher - 'cfdisk') zu partitionieren. !!Achtung!!: Nur, wenn keine
Daten drauf sind - die sind danach sicherlich futsch!

Und ein völlig unsystematischer Versuch: anderes USB-Kabel verwenden.
Bei meinem Rechner zu Hause läuft die USB-Platte nur mit manchen Kabeln ...

Christian

Hallo an alle, die mir hier geholfen haben!

Es klingt vielleicht etwas seltsam, aber beim Auswerten einiger log-Dateien
habe ich weitere Probleme gefunden.

Bezgl der externen USB-Platte nehme ich zudem an, daß die Distri
USB "eigentlich beherrscht".

Deshalb werde ich die Weihnachtszeit nutzen, das System neu aufzusetzen. Die
Freiheiten, die Linux bietet, verlangen offensichtlich wechselseitig
entsprechende Beschäftigung mit dem Rechner.

Viele Grüße + schöne Weihnachten an die Liste


Axel
--
Um die Liste abzubestellen, schicken Sie eine Mail an:
opensuse-de+unsubscribe@xxxxxxxxxxxx
Um eine Liste aller verfuegbaren Kommandos zu bekommen, schicken
Sie eine Mail an: opensuse-de+help@xxxxxxxxxxxx

< Previous Next >