Mailinglist Archive: opensuse-de (1857 mails)

< Previous Next >
Re: openSUSE-Updater
  • From: Wolfgang Erlenkötter <suseliste@xxxxxxxxxxxxxxxx>
  • Date: Sat, 10 Nov 2007 08:21:16 +0100
  • Message-id: <200711100821.16372.suseliste@xxxxxxxxxxxxxxxx>

Hallo,

Am Fr November 9 2007 23:49:48 schrieb René Falk:
Am Freitag, 9. November 2007 schrieb Werner Flamme:
Muss so ein Murx sein? Die Distri ist besser (zumindest an einigen
Punkten) als die 10.2, aber das Softwaremanagement ist seit der
10.1 ein Graus. Wenn ich nicht wegen meiner SAP-Systeme so an Suse
hinge... ;-)

Passend zum Thema:
Warum ist es so schwierig nach einem Kernel-Update eine menu.lst für
grub schreiben zu lassen, ohne dabei ein Chaos anzurichten. Bei mir
duldet die 10.3 keine anderen Linux-Distris neben sich, diese
Einträge fliegen raus. Die Reihenfolge des Restes (10.3, failsafe,
Windows, Diskette) wird dann auch noch geändert.

Bei der 10.2 wurde nur die Reihenfolge der Einträge verwurschtelt, da
war das noch nicht ganz so schlimm.


auch hier wieder der sinnvolle Weg: Macht einen Bugreport auf, erst damit
erreicht Ihr die Entwickler und die können darüber nachdenken.

Grüße

Wolfgang

--
Um die Liste abzubestellen, schicken Sie eine Mail an:
opensuse-de+unsubscribe@xxxxxxxxxxxx
Um eine Liste aller verfuegbaren Kommandos zu bekommen, schicken
Sie eine Mail an: opensuse-de+help@xxxxxxxxxxxx

< Previous Next >