Mailinglist Archive: opensuse-de (2058 mails)

< Previous Next >
Re: email2fax
  • From: Sandy Drobic <suse-linux@xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx>
  • Date: Tue, 30 Oct 2007 17:43:50 +0100
  • Message-id: <47275F46.10907@xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx>
Silvio Siefke wrote:

Oct 30 17:24:12 silviosiefke postfix/smtpd[32479]: connect from
m58s08.vlinux.de[83.151.21.74]
Oct 30 17:24:12 silviosiefke postfix/smtpd[32479]: 74EE12DC2DD:
client=m58s08.vlinux.de[83.151.21.74]
Oct 30 17:24:12 silviosiefke postfix/cleanup[32484]: 74EE12DC2DD:
message-id=<47275A7E.10908@xxxxxx>
Oct 30 17:24:12 silviosiefke postfix/smtpd[32479]: disconnect from
m58s08.vlinux.de[83.151.21.74]
Oct 30 17:24:12 silviosiefke postfix/qmgr[32477]: 74EE12DC2DD:
from=<kosovafan@xxxxxx>, size=1354, nrcpt=1 (queue active)
Oct 30 17:24:12 silviosiefke postfix/pipe[32486]: fatal: get_service_attr:
unknown username: fax

Du hast keinen lokalen user "fax" angelegt? Hole das nach, eine Loginshell
braucht der user nicht.

Oct 30 17:24:13 silviosiefke postfix/qmgr[32477]: warning: private/fax
socket: malformed response
Oct 30 17:24:13 silviosiefke postfix/qmgr[32477]: warning: transport fax
failure -- see a previous warning/fatal/panic logfile record for the
problem description

Jo, zuerst muss der User fax existieren. (^-^)

Oct 30 17:24:13 silviosiefke postfix/master[32475]: warning: process
/usr/libexec/postfix/pipe pid 32486 exit status 1
Oct 30 17:24:13 silviosiefke postfix/master[32475]: warning:
/usr/libexec/postfix/pipe: bad command startup -- throttling
Oct 30 17:24:13 silviosiefke postfix/error[32487]: 74EE12DC2DD:
to=<3482259@xxxxxxxxxxxxxxxxxxx>, relay=none, delay=1.4,
delays=0.07/1.3/0/0.07, dsn=4.3.0, status=deferred (unknown mail transport
error)

Okay, die Mail ist noch auf dem System. Lege den User fax an und requeue
die Mails mit:
postsuper -r ALL
postfix flush

Sollte all das funktionieren, musst du noch die relay_recipient_maps
einrichten mit der Liste der gÃŒltigen Adressen, sprich Nummern, fÃŒr die
domain fax.silviosiefke.de, sonst wirst du dort mit Spam ÃŒberschÃŒttet und
dein Server schickt jede Menge Bounces durch die Gegend.
Diese Relay_recipient_maps muss dann noch regelmÀ�ig auf auf den
Remote-Server hochgeladen werden.
Ohne Relay_recipient_maps lebt man gefÀhrlich.

Hier stehe ich wieder auf den Schlauch, den ich weiß nicht wirklich was du
meinst. Benutzerdatenbank?

Im Augenblick nehmen deine Server JEDE Mail an die Domain
fax.silviesiefke.de an. Wenn jetzt ein Spammer eine Mail an
gibbet-nicht@xxxxxxxxxxxxxxxxxxx schickt, werden deine Server diese Mail
getreu über deine Server schleppen und dann an den Transport Fax senden.

Wenn du die Nummern nicht eingrenzen kannst, solltest du wenigstens
sicherstellen, dass NUR Nummern bei dieser Domain verwendet werden können.

PS: den von dir zitierten Text sehe ich mit kaputten Umlauten. Mit welchem
Zeichensatz kodierst du die Mails? Irgendwas läuft da schief.


--
Sandy

Antworten bitte nur in die Mailingliste!
PMs bitte an: news-reply2 (@) japantest (.) homelinux (.) com

--
Um die Liste abzubestellen, schicken Sie eine Mail an:
opensuse-de+unsubscribe@xxxxxxxxxxxx
Um eine Liste aller verfuegbaren Kommandos zu bekommen, schicken
Sie eine Mail an: opensuse-de+help@xxxxxxxxxxxx

< Previous Next >
Follow Ups