Mailinglist Archive: opensuse-de (1184 mails)

< Previous Next >
Re: Dateisystem Ext3 oder ReiseFS?
Walter Ulmke, Freitag, 24. August 2007 01:32:

1) alle mit cpio aif USB-Tape sichern.

Weiß ich nicht, ich nehm immer tar. Such gegebenenfalls nach "Linux
umkopieren" auf der Opensuse-Seite.


2) ein neues Rumpfsystem installieren, dabei
alle Partitionen als XFS neu formatieren.

Nicht nötig. Einfach vom Rettungssystem oder der Knoppix aus ein
mkfs.xfs /dev/irgendwas machen, auf alle Deine Partitionen halt.


4) mit cpio vom Band alle Dateien rücksichern,
dabei einfach alles überbügeln.
Ditto für die anderen Partitionen

Jep.

Anschließend noch die fstab anpassen, sonst wirds nix mit booten.

Jetzt fällt mir aber noch was ein: kann eine SuSE, die zB auf ein
ext3 installiert wurde, später von xfs starten? Fehlt da nicht
evtl. das entsprechende Kernelmodul? Was ist mit der initrd? Da
müßte wer anders was dazu sagen. Schlimmstenfalls kannst Du ja Dein
System wiederherstellen, indem Du die Partitionen wieder als ext3
formatierst, und die Daten dann nochmal zurückspielst.

Du solltest vielleicht auch dafür sorgen, daß Du die ganzen
xfs-Tools installierst, bevor Du mit dem umkopieren anfängst, dann
hast Du später schon alles bereit.

--
Andre Tann

--
Um die Liste abzubestellen, schicken Sie eine Mail an:
opensuse-de+unsubscribe@xxxxxxxxxxxx
Um eine Liste aller verfuegbaren Kommandos zu bekommen, schicken
Sie eine Mail an: opensuse-de+help@xxxxxxxxxxxx

< Previous Next >
Follow Ups