Mailinglist Archive: opensuse-de (1184 mails)

< Previous Next >
Re: Probleme mit rsync und SSH [SOLVED]
  • From: Horst Templer <horst.templer@xxxxxx>
  • Date: Thu, 23 Aug 2007 10:10:02 +0200
  • Message-id: <46CD40DA.3060308@gmx.de>
-----BEGIN PGP SIGNED MESSAGE-----
Hash: SHA256

Hallo Joachim und List Mitglieder,

also jetzt versteh ich die Welt nicht mehr.
Mein Server zeigt so langsam Win ähnliches Verhalten.
Klingt böse, aber so siehts fast aus.

Gerade eben habe ich Joachims Rat befolgt und den rsync etwas
gesprächiger gemacht.
sowohl mit der Zeile:
rsync -avvze ssh <quelle> root@host:<ziel>
Als auch mit:
rsync -aze 'ssh -vv' <quelle> root@host:<ziel>

Seit dem erscheinen keinerlei Fehlermeldungen mehr und rsync arbeitet
klaglos.
Ansonsten gabs keinerlei Veränderungen am System.
Kann das jemand erklären?

Ich betrachte das Problem erst mal als gelöst und möchte mich bei allen
die geantwortet haben bedanken.

Gruß
Horst

Joachim Marx schrieb:
Hallo Horst,

Horst Templer wrote:
Soweit mir bekannt ist bewirkt die Option -e ssh, wie ihr schon
gesagt habt, das erst eine ssh-Verbindung aufgebaut wird, die das
Login regelt und dann erst wird rsync durch den Tunnel geschoben.
Ob dabei ein Key oder ein Passwort zum Einsatz kommt ist für rsync an
sich unerheblich.
Die Probleme habe ich sowieso mit oder ohne Key.


Lass den ssh doch mal gesprächiger werden, damit man ein paar mehr
Fakten für die Problemeingrenzung hat.
Also
rsync -avz -e ssh -vv ...

Und poste dann die Meldungen ...

Joachim


-----BEGIN PGP SIGNATURE-----
Version: PGP Desktop 9.6.2 (Build 2014)
Charset: ISO-8859-1

wsBVAwUBRs1A3LbCXWAFTgLjAQhybwf+L+dG0vVRj0DEfBalnX3mxqBtAtp25K+O
hSDDHCBq92sl37V/0rXu+A7eWLooJuEHg+lP85blo6EaJ54+FW4bId0aYM1qQXpD
Znl+eyryHZwAGBmotDxbgZe1j01M4aKyZN/u3pDRjLl9e4C30fswHBObifREdS78
N2CDxM3NlINu5cTFJSrMM8piPuhnQ1gdGo/Sper2gFZZXZug5bNcgzxNAQonVRKN
b7568e7b3Tge0bVGPouwOFV6UF+nIvssU7gYBGbZqU79iKE/w/2jN/HCdkYZBABv
pWnRnu527vEdZcd0bK8L0GWH2/Q3yJnA/dRwrM3qtTSJihYw5k8hQw==
=IEQd
-----END PGP SIGNATURE-----
--
Um die Liste abzubestellen, schicken Sie eine Mail an:
opensuse-de+unsubscribe@xxxxxxxxxxxx
Um eine Liste aller verfuegbaren Kommandos zu bekommen, schicken
Sie eine Mail an: opensuse-de+help@xxxxxxxxxxxx

< Previous Next >