Mailinglist Archive: opensuse-de (1184 mails)

< Previous Next >
Re: Fw: Fw: Probleme mit Samba als PDC


Alexander Winzer schrieb:
From: "Fred Ockert" <m.ockert@xxxxxxxxxxxxxxx>
To: "Alex Winzer" <alex.e-mail@xxxxxx>; "suse" <opensuse-de@xxxxxxxxxxxx>

ach ja... vorweg Google --> samba3 irgendwo gab es eine lange Beschreibung wie
man es einrichtet....


path = /home/netlogon/%U auf Gross/Kleinschreibung achten!

Wo muss ich das beachten? Beim Pfad der Freigaben oder bei *%U*?

bei Verwendung der Variablen! %U + %u meinen unterschieliche Dinge (wir sind
hier nicht bei windoof)

du musst dann bei jedem User ein extra netlogonVerzeichnis en...und die *.bat da reintun (kann dir aber jeder User ändern ..der darf da das !)

Wohin ? /home/*username*/netlogon/datei.bat ?
hmmmm...da wo der Client es erwartet (s.unten)


deswegen hab ich /samba/netlogon/%U gemacht .. jeder sein's aber User darf's nicht ändern...sehen... wozu auch ?

Wo genau ist das dann? Liegt *samba* bei Dir unmittelbar in der root?


wie meinen ? *ich* habe direkt auf / eine Verzeichnis namens "samba"
eingerichtet ...wo Konfigfiles zu finden sind
wo das steht ist eigentlich "Wurscht" -....ich hasse aber lange Namensketten
beim eintippen...



also .. Du fährst Domain-Anmeldung auf den Win-Kisten....( nicht lokales anmelden.!)
ruf mal pdbedit auf
ggfs. pdbedit --help
mit pdbedit -L oder was es pdbedit -Lv (?) zeigt er dich die Speicherorte, an den er was sucht !

Wenn ich das richtig verstanden habe:
1. Linux-Server starten

Geedankenfehler :
1. samba konfigurieren
2. nmb + smb starten
3. smabauser einrichten ( sowohl linuxs las auch smbpasswdpdbedit)
4. Kontrolle ( pdbedit ist dein Freund)
5. ggfs. den Rest konfigurieren ( trusted Domains...weiss der Fuchs was noch...)
2. Win-XP starten und bei Domain anmelden

6. xp starten und der Domain beitreten!
7. nach Betritt User in Domain anmelden
3. Auf dem Linux-Server pdbedit aufrugen

spätestens mit dem Abmelden und den Einstellungen unten ... schreibt er den ganzen Quatsch nach /home/%U ( %U wird zum Usernamen expandiert siehe auch Samba-manual Variable in smb.conf )

...

hat mich auch paar Nerven gekostet... erst muss es so gehen.. dann kann man es ändern .... aber (!!) falls Du schon eine andere Konfiguration gespeichert hattest...
alle (smb)User löschen -> neu anlegen!

...

wie gesagt ... pbdbedit ist dein Freund - zum zeigen und bearbeiten der Daten ...wenn du smbpasswd aufrufest werden die derzeit aktuellen Angaben verarbeitet...Änderungen an der
smb.conf HINTERHER bleiben ohne Wirkung... gelten erst für den nächsten User, der angelegt wird....

Das verstehe ich jetzt nicht ganz.
Wenn ich bei *logon home* und *logon path* in [global] und *path* jeweils bei [profiles] bzw. [netlogon] andere Werte hatte, muss ich nicht nur die Dienste oder den Server neu starten, sondern auch gleich noch alle smb-User löschen und neu anlegen?

nein.... wenn das falsch in der Datenbank steht ...all diese Werte kann man ja
(jederzeit für jeden User einzeln)
wieder "umfummeln"... steht alles in einer Datenbank (tdbsam ??)..
er verwendet smb.conf Einstellungen nur bei *Neuerstellung* von User-Accounts...


Hat mich beim allerersten Mal Nerven gekostet ... und *nein* pdbedit ruft man nicht von KDE aus auf ! als su/root in einem Terminal(Fenster)... meinetwegen von einer Windoof-Kiste per Putty..

Mich kostet es auch grad Nerven.

ist eben nicht "Samba PDC for Dummmies..." ;-) .. so "..alles geht
allein.." (wobei .. so trivial ist der WinServer auch nicht..)

poste mal lieber z.B. eine vollständige Usereinstellung aus deiner
Userdatenbank ( pdbedit...)

Danke und Gute Nacht

dann können wir Dir auch sagen, wo dieser User(Account) was wo erwartet
..hinschreibt.
(dass er das auch können muss ist eine ganz andere Frage - deswegen schriebt er
bei mir alles in *sein* /home/verzeichnis
da wiess ich - da darf er ...)

Alex


Ja ja ... muss man schon Step-by-Step einrichten.
Lieber alles neu geht schneller als stundenlang suchen/korrigieren....
später darfst'e dass dann per LDAP machen...(da sins noch paar mehr
Randbedingungen zu beachten)

Gruss
Fred

--
Um die Liste abzubestellen, schicken Sie eine Mail an:
opensuse-de+unsubscribe@xxxxxxxxxxxx
Um eine Liste aller verfuegbaren Kommandos zu bekommen, schicken
Sie eine Mail an: opensuse-de+help@xxxxxxxxxxxx

< Previous Next >
List Navigation
References