Mailinglist Archive: opensuse-de (1512 mails)

< Previous Next >
Re: Xserver bequem mit anderer Config starten
Hi Thomas,

Am Freitag, 29. Juni 2007 16:19 schrieb Thomas Moritz:
Hallo zusammen,
ein Bekannter fragte nach obiger Loesung.
Ziel ist es, im Urlaub den Laptop wahlweise auch als TV ueber
TV-Out zu benutzen. (SuSE 10.2, KDE 3.6.7)
Mein Vorschlag ueber Textkonsole:

startx -- :1 vt08 -config xorg.conf_tv

funktioniert zwar, ist aber nicht Ehefrauen-tauglich, war die
Antwort :-(
Gibt es eine Moeglichkeit am Anmeldeschirm unter "Sitzungsart"
eine spezielle Xserver-Config einzurichten? (die xorg.conf_tv
existiert) Vielleicht gibt es auch eine andere simple Loesung?

Beim Anmeldebildschirm nicht, da ist der X-Server ja bereits
gestartet. Ich hatte das mal über ein Bootscript gelöst. Das hat
eine gewisse Zeit auf eine Eingabe gewartet und dann die
Standardkonfiguration gestartet. Wenn man allerdings e (für
externer Bildschirm) eingegeben hat, dann wurde die bestehende
Konfiguration gesichert und xorg.conf mit der Konfiguration für den
externen Bildschirm überschrieben.

PS.: Wo stehen eigentlich die Settings fuer's KDE-Menu
"Benutzer wechseln"? Waere das evtl. ein Ansatzpunkt?

IMHO nein, weil X da ja schon läuft und zum Einlesen einer neuen
xorg.conf X aber neu gestartet werden müsste. Worauf man allerdings
wieder beim Anmeldebildschirm landet.

Andererseits, wenn man das weiterspinnt... Hm. Man könnte natürlich
einen User anlegen, dessen Startskripten die xorg.conf umkopieren
und danach X killen. Danach könnte man sich an dem mit neuer
Konfiguration laufenden X-Server mit einem anderen Benutzer neu
anmelden.

Grüße
Philipp


--
It is often the case that the man who can't tell a lie thinks he is
the best judge of one.
-- Mark Twain, "Pudd'nhead Wilson's Calendar"
###signature by fortune###
--
Um die Liste abzubestellen, schicken Sie eine Mail an:
opensuse-de+unsubscribe@xxxxxxxxxxxx
Um eine Liste aller verfuegbaren Kommandos zu bekommen, schicken
Sie eine Mail an: opensuse-de+help@xxxxxxxxxxxx

< Previous Next >
Follow Ups