Mailinglist Archive: opensuse-de (1325 mails)

< Previous Next >
Re: Bash-Script-Frage
Hallo,

24.06.2007 23:50,, Andreas Schott wrote::
Hallo Arno

Am Sonntag, 24. Juni 2007 23:19 schrieb Arno Lehmann:
Hallo,

24.06.2007 22:56,, Andreas Schott wrote::
...

====
#!/bin/bash
cd /home/www/web3/html/galerie/ || exit $?
for bild in *.jpg; do
ziel="$bild"
convert -geometry 150x150 -resize 150x150 "$bild"
"thumbs/$ziel" done
====
Nun bekomme ich in den errorlogs des Indianer:

/home/www/web3/html/galerie/fotoresize: line 4: \xa0: command not
found /home/www/web3/html/galerie/fotoresize: line 5: \xa0: command
not found /home/www/web3/html/galerie/fotoresize: line 4: \xa0:
command not found /home/www/web3/html/galerie/fotoresize: line 5:
\xa0: command not found
Copy-and-Paste-Problem: Du hast DOS/Windows Zeilenenden in der Datei.
Damit kann die bash nichts anfangen.

Okay - damit hatte ich nicht gerechnet. Geändert und klappt.

Freut mich.

Kann ich nun noch in diesem Script abfragen, dass nur Dateien geändert werden, die beispielsweise die letzten 30 Minuten hochgeladen wurden?

Klar, mit find.

Sonst werden ja immer alle Bilder in galerie verändert, was irgendwann bei 500 Bildern den Server ganz schön lange beschäftigt. Oder sollte ich die aktuell geladenen Bilder in einen anderen Ordner (galerie/temp) laden, von dort verkleinern, die Originale nach galerie kopieren und temp wieder löschen?

Das wäre das was ich machen würde. Das Script dann per cron laufen lassen und alles ist automatisch...

Was macht mehr Sinn?

Ich denke die Lösung mit separatem Upload-Verueichnis, das dann automatisch bearbeitet wird.

Dabei dann noch auf Dateien prüfen die keine Bilder sind, z.B. mit file, und die dann löschen und beim Administrator (also dir) verpetzen.

Arno

Danke nochmals für die Tipps

Andy

--
Arno Lehmann
IT-Service Lehmann
www.its-lehmann.de
--
Um die Liste abzubestellen, schicken Sie eine Mail an:
opensuse-de+unsubscribe@xxxxxxxxxxxx
Um eine Liste aller verfuegbaren Kommandos zu bekommen, schicken
Sie eine Mail an: opensuse-de+help@xxxxxxxxxxxx

< Previous Next >
Follow Ups