Mailinglist Archive: opensuse-de (1325 mails)

< Previous Next >
Re: Problem mit dem NTP-Daemon
Hallo,

On 6/12/2007 12:01 PM, Ralf Arndt wrote:
Am Dienstag, 12. Juni 2007 11:49 schrieb Ralf Arndt:
Am Montag, 11. Juni 2007 22:42 schrieb Christian Pubanz:
addto_syslog: sendto(192.53.103.108) (fd=-1): Bad file
descriptor transmit: at 973 192.168.178.21->192.53.103.108 mode
3 addto_syslog: ntpd exiting on signal 2
addto_syslog: can't open /var/lib/ntp/ntp.drift.TEMP:
Permission denied
^^^^^^^^^^^^^^^^^^^

Bei mir finde ich eine Datei
/var/lib/ntp/drift/ntp.drift
^^^^^
Ob da der Hund begraben ist?

Ergänzung:
Aus /etc/ntp.conf:
^^
driftfile /var/lib/ntp/drift/ntp.drift # path for drift file

Eventuell bearbeitest Du die falsche Konfig?

Nee, das ist ein Problem des Testlaufs ohne chroot-Umgebung :-)

Aber für den Test wollte ich Christian nicht zumuten die manuell vorzubereiten - mir ging's erstmal nur darum zu sehen ob der ntpd dann überhaupt arbeitet. Das tut er.

Das Startskript von SuSE ist meiner Meinung nach in Ordnung, ich kenne keine Fälle wo es mit chroot-Umgebung Probleme gemacht hat.

Bezüglich der Ursache des nicht-Funktionierens tappe ich im dunkeln, wollen mal sehen was als nächstes rauskommt... ich tippe doch sehr auf ein Konfigurations- oder Netzwerkproblem. Aber das sollte sich entweder per Log der ntpdc-Abfragen eingrenzen lassen.

Arno

Ralf


--
IT-Service Lehmann al@xxxxxxxxxxxxxx
Arno Lehmann http://www.its-lehmann.de

--
Um die Liste abzubestellen, schicken Sie eine Mail an:
opensuse-de+unsubscribe@xxxxxxxxxxxx
Um eine Liste aller verfuegbaren Kommandos zu bekommen, schicken
Sie eine Mail an: opensuse-de+help@xxxxxxxxxxxx

< Previous Next >
Follow Ups