Mailinglist Archive: opensuse-de (1325 mails)

< Previous Next >
Re: SuSE 10.0 findet kein DVD-Laufwerk
  • From: Werner Flamme <werner.flamme@xxxxxx>
  • Date: Mon, 11 Jun 2007 15:56:03 +0200
  • Message-id: <466D5473.9060200@ufz.de>
-----BEGIN PGP SIGNED MESSAGE-----
Hash: SHA1

Udo Platzoeder schrieb am 11.06.2007 14:03:
Werner Flamme schrieb:
Udo Platzoeder schrieb am 11.06.2007 10:57:
Hallo,
ich habe auf einem neuen Rechner (Mainboard: Asus M2N-MX) SuSE 10.0
installiert. Die Installation wurde über's Netz gemacht.
Allerdings kann ich weder auf den DVD-Player noch auf DVD-Brenner
zugreifen. In /media/dvd wurden diese auch nicht gemountet.
Beide Laufwerke hängen an einem Ultra/DMA-Port.
Woran liegt das? Muss ich evtl. beim Bios was beachten?
Danke

Hallo Udo,

Hallo Werner,

es kann ganz einfach sein, dass der Kernel von der SUSE 10.0 zu alt
ist, um
etwas mit dem Chipsatz des Boards anfangen zu können. Ich würde mal eine
openSUSE 10.2 versuchen... oder eine andere Distri mit aktuellerem Kernel,
etwa das Meilenschwein von http://grml.org :-)
Hab es mit openSUSE 10.2 auch probiert, aber schmiert mir der Rechner
gleich nach dem Bootmenü ab.
Ähm - wie viel Speicher hast Du stecken? Ich habe 4 GB und starte immer mit
dem Zusatzparameter mem=4096M. Ohne ist das Teil grottenlahm, etwa 15-20
Minuten bis zum Bootprompt :-( Dachte auch erst, dass er abgestürzt ist,
aber Alt-F3 belehrte mich eines anderen...

Mit Knoppix 5.2 bootet er wunderbar. Würde aber gerne weiterhin bei SuSE
bleiben und wenn möglich auch weiterhin die 10.0 einsetzen, da alle
Clients bei uns unter 10.0 laufen.



pc0-2:~ # hwinfo --ide
[snip]
Hardware Class: disk
Model: "SAMSUNG SP2504C"
Vendor: "SAMSUNG"
Device: "SP2504C"
Revision: "VT10"
[snip]
Ja, die Platte habe ich auch ;-) Ist aber nur SATA, nicht IDE :-(


hwinfo --cdrom findet leider nichts

Installation wurde übers Netz gemacht und von Boot-CD gestartet. Das
funktioniert jetzt ja auch noch.
Also wird das CD-(bzw. DVD-)Laufwerk vom BIOS erkannt, denn die Maschine
bootet davon. Ist ja erst mal was wert ;-)

Ich habe auch ein Asus-Board, aber nur ein K8N4-E, also etwas älter. Da hat
die 10.0 die Netzwerkkarte eth0 nicht erkannt, eth1 lief. Mein "hwinfo
- --cdrom" verrät mir, dass die Kernelmodule "amd74xx" und "ide_cd" geladen
sind, dazu die Treibermodule "AMD_IDE", "ide-cdrom". "hwinfo
- --storage-ctrl" weist mich auf "modprobe amd74xx", "modprobe pata_amd",
"modprobe sata_nv" und "modprobe generic" hin.


Hast Du noch nen Tipp für mich??

Hast Du mal die "modprobe ..." versucht, die mir "hwinfo --storage-ctrl" nennt?

Evtl. siehst Du mal in /lib/modules/`uname -r`/kernel/drivers/ide nach, ob
etwas passen könnte? Obwohl ich mir stark vorstellenkann, dass das Board
einfach zu neu für den Kernel ist - schließlich funktioniert ja Knoppix
5.2, und das hat mit Sicherheit einen neueren Kernel als die SUSE 10.0 (zum
"normalen" Download steht nur die 5.1.1 ;-))


Gruss
Udo


Habe übrigens ein ähnliches Problem mit dem Chipsatz nForce 650 -
sensors-detect will ein nicht existierendes Kernelmodul "coretemp" laden...
Aber mein DVD ist da ;-) - openSUSE 10.2...

Mehr weiß ich erstmal nicht :-(

Gruß
Werner

- --
Werner Flamme, Abt. WKDV
Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung GmbH - UFZ
Permoserstr. 15 - 04318 Leipzig
Tel.: (0341) 235-3921 - Fax (0341) 235-453921
http://www.ufz.de - eMail: werner.flamme@xxxxxx
-----BEGIN PGP SIGNATURE-----
Version: GnuPG v1.4.5 (GNU/Linux)
Comment: Using GnuPG with SUSE - http://enigmail.mozdev.org

iD8DBQFGbVRzk33Krq8b42MRAqdAAJ4oT+yZO/nZqKkp3TT/CSrfQSBirQCggjP1
6zJ0p/uw6EtEtqmZ7Nar0rw=
=tji0
-----END PGP SIGNATURE-----
--
Um die Liste abzubestellen, schicken Sie eine Mail an:
opensuse-de+unsubscribe@xxxxxxxxxxxx
Um eine Liste aller verfuegbaren Kommandos zu bekommen, schicken
Sie eine Mail an: opensuse-de+help@xxxxxxxxxxxx

< Previous Next >
Follow Ups