Mailinglist Archive: opensuse-de (1325 mails)

< Previous Next >
RE: AW: Portforw. oder ssh-tunnel?




-----Original Message-----
From: Bodo Wlaka [mailto:bodow@xxxxxxxx]
Sent: Tuesday, June 05, 2007 1:19 PM
To: opensuse-de@xxxxxxxxxxxx
Subject: Re: AW: Portforw. oder ssh-tunnel?


Hallo Bernd

Welches Win hast Du denn? Ich hab W2k.
XP. Viell. kennt das netstat von 2k kein -b. Probier mal netstat --help.

Vor Programmaufruf

C:\Dokumente und Einstellungen\Administrator>netstat -an

Aktive Verbindungen

Proto Lokale Adresse Remoteadresse Status
TCP 0.0.0.0:135 0.0.0.0:0 ABHÖREN
TCP 0.0.0.0:445 0.0.0.0:0 ABHÖREN
TCP 0.0.0.0:1025 0.0.0.0:0 ABHÖREN
TCP 0.0.0.0:8088 0.0.0.0:0 ABHÖREN
TCP 0.0.0.0:8099 0.0.0.0:0 ABHÖREN
TCP 127.0.0.1:1027 127.0.0.1:8088 WARTEND
TCP 127.0.0.1:1028 127.0.0.1:8099 WARTEND
TCP 192.168.4.2:139 0.0.0.0:0 ABHÖREN
UDP 0.0.0.0:445 *:*
UDP 192.168.4.2:137 *:*
UDP 192.168.4.2:138 *:*
UDP 192.168.4.2:500 *:*
UDP 192.168.4.2:4500 *:*

Nach Programmaufruf

C:\Dokumente und Einstellungen\Administrator>netstat -an

Aktive Verbindungen

Proto Lokale Adresse Remoteadresse Status
TCP 0.0.0.0:135 0.0.0.0:0 ABHÖREN
TCP 0.0.0.0:445 0.0.0.0:0 ABHÖREN
TCP 0.0.0.0:1025 0.0.0.0:0 ABHÖREN
TCP 0.0.0.0:8088 0.0.0.0:0 ABHÖREN
TCP 0.0.0.0:8099 0.0.0.0:0 ABHÖREN
TCP 127.0.0.1:1027 127.0.0.1:8088 WARTEND
TCP 127.0.0.1:1028 127.0.0.1:8099 WARTEND
TCP 192.168.4.2:139 0.0.0.0:0 ABHÖREN
UDP 0.0.0.0:445 *:*
UDP 192.168.4.2:137 *:*
UDP 192.168.4.2:138 *:*
UDP 192.168.4.2:500 *:*
UDP 192.168.4.2:4500 *:*

Da tut sich ja nix :-(.


Deinem letzten Posting entnehme ich, daß der Lizenzserver auf Port 1055 hört.
Auf C putty installieren. putty starten. Session konfigurieren. Unter ssh==>
Tunnels (unten rechts) als Source-Port 1055 eingeben. Als Destination-Port
IP_von_B:1500 . (Falls 1500 frei ist, sonst anderen nehmen). Dieser Tunnel
schnappt dann alle Pakete an Port 1055 auf C und schmeisst die am anderen Ende
(B) an Port 1500 raus. Damit sind wir von C nach B gekommen. Auf B (Linux
sagtest Du) machst Du:
ssh -l user_auf_C IP_von_C -L 1500:localhost:1055 . Dieser zweite Tunnel packt
alle Pakete, die auf 1500 an B ankommen und schmeisst sie nach Port 1055
weiter. Wie gesagt, 1500 ist nur ein Bespiel. Er sollte frei sein, und um auf B
Ports < 1023 zu nutzen, musst Du root sein.

Das Programm selbst hätte gerne Port und Server gewußt.
Beim googlen hab ich da was mit localhost gefunden.
Richtig. sag ihm als Rechner localhost und als Port 1055.

O.k. ?
Viel Spaß.



Danke
Bodo
--
Um die Liste abzubestellen, schicken Sie eine Mail an:
opensuse-de+unsubscribe@xxxxxxxxxxxx
Um eine Liste aller verfuegbaren Kommandos zu bekommen,
schicken Sie eine Mail an: opensuse-de+help@xxxxxxxxxxxx


--
Um die Liste abzubestellen, schicken Sie eine Mail an:
opensuse-de+unsubscribe@xxxxxxxxxxxx
Um eine Liste aller verfuegbaren Kommandos zu bekommen, schicken
Sie eine Mail an: opensuse-de+help@xxxxxxxxxxxx

< Previous Next >
References