Mailinglist Archive: opensuse-de (1325 mails)

< Previous Next >
Re: KDE löschen?
Hallo, Helga, hallo, Michael, hallo, Listige,

Am Montag, 4. Juni 2007 15:27:35 schrieb Michael Schueller:
[...]
Ich habe kde_basis löschen lassen, hat nicht weh getan ;-)
[...]
kde_basis ist nicht kdebase3. Sondern kde_basis... ;-) kde-basis
ist ein Pseudo-Paket, eine Gruppe von zu installierenden
Paketen... Schwer auszudrücken... Du findest es auf der
Install-DVD in /suse/setup/descr. Ganz unten siehst Du, welche
RPM-Pakete angewählt werden, wenn Du bei der Installation den
Filter "Schemata" wählst und links auf "KDE Basissystem" klickst.

kde_base ist ein "Paketsammler". Wenn Du eine Komponente daraus
abwählst (z. B. hier kdepim3-networkstatus, bei mir war es
NetworkManager), bekommst Du die Meldung, dass damit "kde_basis"
deinstalliert wird. kdebase3 ist zwar ebenfalls eine Komponente
von kde_base, aber die übrigen Komponenten von kde_base werden
nicht deinstalliert, wenn die "Hülle" deinstalliert wird.

*seufz* schwer zu erklären...
[...]
Das kde_basis die Gruppe der KDE Pakete ist, hab ich schon
verstanden. Dann war nur Deine Formulierung für mich irreführen

"Ich habe kde_basis löschen lassen, hat nicht weh getan"

Das hört sich für mich so an, als ob Du den Desktop ansich gelöscht
hast und nur noch die Backports übrig blieben.

mir ist Ähnliches passiert, als ich das OpenOffice von Novell abgewählt habe:
Eine ganze Reihe von Paketen in dem Filter "kde_basis" sind allerdings mit
dem Symbol Mülltonne markiert worden, das habe ich dann am Schluss vor dem
übernehmen wieder geändert, lediglich der Filter blieb auf nicht installiert.
Hätte ich es nicht getan, wäre in der Tat der Desktop gelöscht worden, denke
ich. Immerhin schließe ich daraus, dass diese Filter lediglich eine
Auswahl-Automatik bereitstellen, in die man Änderungen der Paketauswahl
einbringen kann.

Gruß
Willi



--
Um die Liste abzubestellen, schicken Sie eine Mail an:
opensuse-de+unsubscribe@xxxxxxxxxxxx
Um eine Liste aller verfuegbaren Kommandos zu bekommen, schicken
Sie eine Mail an: opensuse-de+help@xxxxxxxxxxxx

< Previous Next >