Mailinglist Archive: opensuse-de (1325 mails)

< Previous Next >
Re: Routing
Am Montag, 4. Juni 2007 10:06 schrieb Jürgen L.:
Hallo Mario

Das Enviroment ist ein reines Testnetz und lauft unter VMware server
mein hostsysmten ist ein Windows XP 64 Bit. ein Router stellt die
connection ins internet dar (IP 192.168.1.1) in VMWare server, bei den
VMWare network configuration sind mehrere interface configuriert default
bridge (share with hostnetwork card)
vmnet4 fuer das testnetzwerk 192.168.100.x

als gateway dient ein Linux (minimal open suse install) in einer vm. dieses
hat die default bridge und vmnet4 configuriert. beide netze sind in der
Linux vm pingbar. aber irdendwie scheint das mit dem routing nicht zu
funktionieren.

der DNS server ist ein Domaincontroller in dem netz 192.168.1.0 mit der IP
192.168.1.1 (ADS Server - braucht einen DNS)

die internen clients nehmen den Windows DNS fuer namensaufloesungen. alles
was dieser nicht afugeloesst bekommt sollte weiter and die DNS server
ausserhalb weitergeleitet werden.

die linux kiste hat folgende config
brigde is dhcp von meinem physicalischen router
vmnet4 hat ip 192.168.100.10 DNS 192.168.100.1 gateway 192.168.100.10

DNS 192.168.100.1? Welcher Rechner hat denn diese IP? Wahrscheinlich willst Du
lieber 192.168.1.1 nehmen... ;)


wo ist hier mein denkfehler
greetings
Juergen


Du musst auf 192.168.100.10 NAT aktivieren, die Routingtabelle entsprechend
der Netzwerkkonfiguration ändern und Regeln für das Weiterleiten der Pakete
erstellen. Alle anderen Teilnehmer im 192.168.100.0-Netz haben dann die
192.168.100.10 als default Gateway und 192.168.1.1 als DNS.
Am einfachsten geht das mit YAST (Firewalleinstellungen). Oder zu Fuß mit
entsprechenden `route` und `iptables` Regeln.
Der Lerneffekt ist natürlich zu Fuß grösser... :)
Falls Du es versuchen willst kann ich gerne versuchen Dir dabei
weiterzuhelfen.

Gruss
Mario
--
Um die Liste abzubestellen, schicken Sie eine Mail an:
opensuse-de+unsubscribe@xxxxxxxxxxxx
Um eine Liste aller verfuegbaren Kommandos zu bekommen, schicken
Sie eine Mail an: opensuse-de+help@xxxxxxxxxxxx

< Previous Next >
Follow Ups