Mailinglist Archive: opensuse-de (1579 mails)

< Previous Next >
Re: XFS & LVM
Dr. Jürgen Vollmer wrote:

ich benutze XFS und "darunterliegend" LVM. Nun möchte ich ein
LVM-Snapshot erzeugen, und dieses dann zu mounten.

Mache ich auch so.


Nach anfänglichen Problemen mit dem mounten des Snapshots
fand ich, daß man
die nouuid Option beim Mounten des snapshots angeben muß.
# The snapshot device is read-only, so you can't
change the UUID.
# see
http://oss.sgi.com/archives/xfs/2001-07/msg00739.html


Ja, ich mounte die Snapshots mit "-onouuid,ro" ohne Probleme.


Nach etwas mehr stöbern fand ich auch, daß man das Filesystem
vor dem Erzeugen des LVM-Snapshots einfrieren muß (xfs_freeze)
xfs_freeze is intended to be used with volume managers
and hardware RAID devices that support the creation of
snapshots.

Ich glaube, jetzt schmeisst Du was durcheinander. Laut man-page
xfs_freeze "suspends and resumes access to an XFS FS"
macht das doch auch so 'ne Art snapshot.
Warum sollte man ein Filesystem einfrieren wollen und danach davon
einen Snapshot ziehen? Du kannst auf das "frozen" FS zugreifen
solange das Filesystem nicht modifizert wird und nicht geschrieben
wird. Aber der "create snapshot" macht einen modify und genau
das wird blockiert.

Aber natürlich kannst du mit z.B. dd eine Sicherung deines
"frozen FS" machen. Oder bei mehrfachen redundanten mirrors
einen "Spiegel abziehen" und offline sichern.


Soweit so gut, nur: nachdem ich xfs_freeze auf das
Dateisystem loslassgelassen
habe, welchem im das Snapshot erzeugen will, "hängt" lvcreate.
Erst ein "unfreeze" bringt lvcreate dazu "weiter zu machen".

Also:
xfs_freeze -f /home
lvcreate --size 4G --snapshot --name home-snapshot
/dev/home/home

auf einer anderen Konsole muß ich dann ein
xfs_freeze -u /home
absetzen.

Was mache ich falsch?

Fazit: vergiss xfs_freeze und erzeuge direkt den Snapshot. Dieser
stellt doch bereits sicher, das du einen konsistenten Lesezustand
deines Volumes hast und problemlos sichern kannst, oder?

Andreas
--
Um die Liste abzubestellen, schicken Sie eine Mail an:
opensuse-de+unsubscribe@xxxxxxxxxxxx
Um eine Liste aller verfuegbaren Kommandos zu bekommen, schicken
Sie eine Mail an: opensuse-de+help@xxxxxxxxxxxx

< Previous Next >