Mailinglist Archive: opensuse-de (1579 mails)

< Previous Next >
Re: Xdialog - Zeilen einfärben?
Am Dienstag, 1. Mai 2007 schrieb Thomas Moritz:

Muss es ein Dialog sein? Warum laesst Du nicht ein xterm aufpoppen.
Du kannst Dir doch die PID zum spaeteren automatischen Schliessen
merken, falls niemand in bestimmter Zeit darauf reagiert. Um das
Script nicht anzuhalten kannst Du das xterm auch in den Hintergrund
schicken.
Somit kannst Du Farbe und Groesse per ESC-Seq selbst bestimmen und
alle Moeglichkeiten der Shell ausschoepfen. Auf einzelne Tasten zu
reagieren ist hier auch kein Problem:

read -n 1 -p "Press any key" taste

Das ist jetzt keine direkte Loesung zu Deinem Problem, vielmehr eine
Idee, wie man das Problem umgehen koennte :-)

Die Idee hatte ich auch mal, aber anfangs verworfen, weil mir der Aufwand
Fenster zu positionieren und PID merken etc. zu hoch erschien. Das hat
sich inzwischen relativiert, weil das Xdialog-Ergebnis zwar einfacher zu
erreichen ist, aber dafür eben nicht befriedigt. Und jetzt wo Du es
schreibst, und mir noch dazu quasi eine Anleitung für Escape-Sequenzen
mitlieferst, werde ich mir das nochmal durch den Kopf gehen lassen.

Danke :-)

mfG, Jens
--
Um die Liste abzubestellen, schicken Sie eine Mail an:
opensuse-de+unsubscribe@xxxxxxxxxxxx
Um eine Liste aller verfuegbaren Kommandos zu bekommen, schicken
Sie eine Mail an: opensuse-de+help@xxxxxxxxxxxx

< Previous Next >
Follow Ups
References