Mailinglist Archive: opensuse-de (2154 mails)

< Previous Next >
Re: MAC Adresse ändern - solved
  • From: Herbert Albert <h.albert@xxxxxx>
  • Date: Mon, 26 Feb 2007 19:39:03 +0100
  • Message-id: <200702261939.04506.h.albert@xxxxxx>
Am Montag, 26. Februar 2007 schrieb Joerg Thuemmler:
> Herbert Albert wrote:
> > Am Montag, 19. Februar 2007 schrieb Andreas Tallowitz:
> >
> > [...]
> >
> >>>ip(8)
> >>>
> >>># ip link set eth0 down
> >>># ip link set eth0 address 01:23:45:67:89:ab
> >>># ip link set eth0 up
> >>
> >>wenn ich es so mache geht danach kein Internet mehr, was muss ich noch
> >>machen?
> >>
> >>>Oder zur Not ifconfig - Stichwort "hw class".
> >>>
> >>>Also z.B.
> >>>
> >>># ifconfig eth0 down hw ether 01:23:45:67:89:ab
> >>># ifconfig eth0 up
> >
> > Das ist bei mir auch so. Kann es sein, dass es mit der SuSE Firewall
> > zusammenhängt. In /etc/sysconfig/SuSEfirewall2 steht z.B.:
> > FW_DEV_EXT="eth-id-xx:xx:xx:xx:xx:xx" (natürlich mit der echten
> > MAC-Adresse).
> >
> > Dann gibt es da noch die
> > Datei /etc/sysconfig/network/ifcfg-eth-id-xx:xx:xx:xx:xx:xx, muß diese
> > entsprechend der neuen MAC-Adresse angepaßt werden.
> >
> > Wer hat das schon mal wie gemacht, daß nach dem Ändern der MAC-Adresse
> > alle Netzdienste (inkl. Internet) so wie vorher laufen?
> >
> > Gruß
> >
> > Herbert
>
> Hi,
>
> mir fehlt der Anfang vom thread (hab mich erst Freitag angemeldet),
> deshalb, sorry, wenn ich an der Frage vorbeischieße...
>
> Ja, ich hab das so ähnlich... ich habe einen Server und einen
> "Ersatz"-Server. Letzterer funzt i.allg. als normaler Client, ich
> habe eine Kopie des Serversystems drauf (rsync) und teste
> verschiedene Dinge. Falls der Server ausfallen sollte, kann der
> "Ersatzclient" rasch zum Server umkonfiguriert werden, d.h. er
> kriegt nun eine andere IP, ist Gateway fürs DSL, hat einen anderen
> Hostnamen usw. Ich habe dafür einfach mehrere
> /etc/sysconfig/network/ifcfg-Dateien und kopiere dann die
> entsprechenden in die vom System erwarteten Namen. Ich sehe kein
> Problem, so auch einfach die MACs zu ändern. In meiner FW (keine
> Suse, manuell) stehen allerdings nicht die MACs, sondern die eth-id
> für die Zuordnung zu den Devices.
>
> Ein Problem, wenn sich die MACs ändern ist aber sicher auch, daß es
> andere Karten sind - brauchst Du dann auch andere Treiber?
> (/etc/modules.conf: alias eth0 <driver>) Dann müßtest Du das auch
> wrappen. Und ich weiß auch nicht, ob "ip" oder "ifconfig"
> ausreichen, um die Änderungen zu publizieren, ein Firewall-Restart
> ist auf jeden Fall natürlich auch nötig, ich würde das Netzwerk im
> ganzen restarten (ich bin in der komfortablen Lage, daß bei mir nach
> der Umkonfiguration gleich ein reboot kommt, aber das ist natürlich
> nicht immer gewollt ;-)
>
> Jörg

Habe das Problem mittlerweile gelöst.

a) in /etc/init.d/boot.local

ip link set eth0 down
ip link set eth0 address xx:xx:xx:xx:xx:xx
ip link set eth0 up

eingetragen.
b) /etc/sysconfig/network/ifcfg-eth-id-aa:aa:aa:aa:aa:aa (alte MAC) umbenannt
in /etc/sysconfig/network/ifcfg-eth-id-xx:xx:xx:xx:xx:xx (neue MAC)

c) in /etc/sysconfig/SuSEfirewall2 die Zeile
FW_DEV_EXT="eth-id-aa:aa:aa:aa:aa:aa" in die Zeile
FW_DEV_EXT="eth-id-xx:xx:xx:xx:xx:xx"

d) Netzwerk neu gestartet

Das war's.

Gruß

Herbert
--
Um die Liste abzubestellen, schicken Sie eine Mail an:
opensuse-de+unsubscribe@xxxxxxxxxxxx
Um eine Liste aller verfuegbaren Kommandos zu bekommen, schicken
Sie eine Mail an: opensuse-de+help@xxxxxxxxxxxx

< Previous Next >