Mailinglist Archive: opensuse-de (2154 mails)

< Previous Next >
Re: spammassassin, amavis und sa-learn: wie?
  • From: Sandy Drobic <suse-linux@xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx>
  • Date: Mon, 19 Feb 2007 15:13:15 +0100
  • Message-id: <45D9B07B.5010109@xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx>
Thomas Fankhauser wrote:
> Sandy Drobic wrote:
>> Kyek, Andreas, VF-DE wrote:
>>> Hallo,
>>>
>>> ich bin verwirrt:
>>>
>>> Ich habe hier lokal fetchmail laufen, das die diversen
>>> Accounts abholt und dann lokal via postfix (inkl. amavis,
>>> spammassassin und clamav) zustellt. Da ich keine Lust
>>> habe, meine Mail Accounts auf den Servern direkt zu
>>> checken, ist dort bewusst _jeder_ Spam-Schutz abgeschaltet.
>>> Das SPAM-filtern geschieht ausschliesslich lokal.
>>
>> Spamfilterung im nachhinein ist immer schwieriger als wenn man
>> amavisd-new direkt die Client-IP übergeben kann. So muss Spamassassin
>> die Client-IP extrapolieren und verwendet vermutlich die IP des
>> ISP-Mailservers als Client-IP (die vor localhost von Fetchmail).
>
> Ist amavisd ein SPAM Filter? Ich dachte das sei ein Virenscanner.

amavisd-new ist ein Framework, in dem Virenscanner und Spamassassin
zusammen mit einigen Filterregeln direkt in /etc/amavisd.conf aufgerufen
werden.

>> Du musst sa-learn auf jeden Fall als User vscan aufrufen, sonst
>> werden die Datenbanken nicht für Amavisd-new genutzt.
>
> Ok. Dann wird SA durch Amavis aufgerufen.
> Wenn ich keine Virenfilter haben will, ist es dann gleichwohl sinnvoller
> SA durch Amavis einzusetzen? Oder direkt SA.
> Ich möchte den SA für den ganzen Server (mehrere Domains)
> nicht nur für einen User.

Dann ist es am einfachsten, wenn du Amavisd-new verwendest.

>>> Wie "trainiere" ich jetzt also den zentralen SPAM-Schutz
>>> mit den in den lokalen MailBoxen liegenden als SPAM erkannten
>>> Mails? Und WO liegen die Bayes* Dateien, die von dieser
>>> zentralen Instanz wirklich beachtet werden? Oder kann jeder
>>> User "seine" lokalen Bayes* Files besitzen; also so etwas wie
>>> seine individuelle SPAM-Erkennmaschinerie?
>>
>> Nicht unter Amavisd-new. Über SQL kann man zwar einige Userpräferenzen
>> vornehmen, aber nicht alles einstellen.
>
> SQL? Braucht Amavis eine externe Datenbank?
> Was ist mit externen informationen (Bayes) von einer Zentralen
> 'SPAM Muster Sammelstelle' die runtergeladen werden kann,
> um eine noch höhere Trefferquote zu erreichen?

SQL ist ein Option, aber nicht notwendig. Ich habe das nur erwähnt, weil
du Userpräferenzen angeführt hat.

--
Sandy

Antworten bitte nur in die Mailingliste!
PMs bitte an: news-reply2 (@) japantest (.) homelinux (.) com

--
Um die Liste abzubestellen, schicken Sie eine Mail an:
opensuse-de+unsubscribe@xxxxxxxxxxxx
Um eine Liste aller verfuegbaren Kommandos zu bekommen, schicken
Sie eine Mail an: opensuse-de+help@xxxxxxxxxxxx

< Previous Next >
Follow Ups