Mailinglist Archive: opensuse-de (2146 mails)

< Previous Next >
Re: abcde und 2 devices
  • From: David Haller <lists@xxxxxxxxxx>
  • Date: Mon, 12 Feb 2007 19:08:10 +0100
  • Message-id: <20070212180810.GA8291@xxxxxxxxxxxxxxxxxx>
Hallo,

Am Mon, 12 Feb 2007, Al Bogner schrieb:
>Am Sonntag, 11. Februar 2007 23:11 schrieb David Haller:
>> Am Son, 11 Feb 2007, Al Bogner schrieb:
>> >Wie "überrede" ich abcde nicht die Vorgabe von /etc/abcde.conf zu
>> > verwenden, sondern auf die Option -d zu reagieren:
>> >
>> >abcde -v
>> >This is abcde v2.3.3.
>> >
>> >-d [devicename]
>> >CD-ROM block device that contains audio tracks to be read.
>> >
>> >Unter 10.2 wird bei -d /dev/cdrecorder trotzdem versucht auf die Vorgabe
>> > der abcde.conf zuzugreifen. Ändere ich in abcde.conf auf /dev/cdrecorder
>> > wird darauf zugegriffen und ein -d /dev/cdrom ist erfolglos.
>>
>> Hm. Die .conf wird vor dem verarbeiten der Optionen erledigt (bei SUSE
>> 9.1).
>>
>> Schau mal selber rein, ob die Reihenfolge immer noch so ist:
[..]

Ist sie.

>> Ansonsten starte es doch mal mit 'sh -x abcde' und schaue wie/wo CDROM
>> gesetzt wird.
>
>Mache ich ASAP. Ich hänge die Version von 10.2 an, ist ja sehr klein.

Nein.

Also, eigentlich müßte das übergebene Device genommen werden.

Versuch's mal mit dem sh -x (s.o.).

-dnh

--
Ich glaube aber nicht, dass der DDR Ram hat. Er hat seinen Rechner doch erst
vor einem Jahr gekauft! Die werden Ihm da doch nicht uralt-Speicherbausteine
hereingesteckt haben. Maximal kann er also "Ex-DDR"-Speicher haben (Sprich
Infineon, denn die Produzieren ja auch in Dresden ...). -- Konrad Neitzel
--
Um die Liste abzubestellen, schicken Sie eine Mail an:
opensuse-de+unsubscribe@xxxxxxxxxxxx
Um eine Liste aller verfuegbaren Kommandos zu bekommen, schicken
Sie eine Mail an: opensuse-de+help@xxxxxxxxxxxx

< Previous Next >
Follow Ups