Mailinglist Archive: opensuse-de (1791 mails)

< Previous Next >
Re: hal daemon started nicht aus den boot scripten heraus
  • From: "Sebastian Reitenbach" <reitenbach@xxxxxxxxxxx>
  • Date: Thu, 2 Nov 2006 09:35:15 +0000 (UTC)
  • Message-id: <20061102093510.3E02478C06C@xxxxxxxxxxxxxxx>
Hi,

ich vergaß: habe SuSE 10.1 am laufen.

Sebastian

"Sebastian Reitenbach" <reitenbach@xxxxxxxxxxx> wrote:
> Hi,
>
> beim starten meines desktops startet der hal daemon nicht an. Jedenfalls
> startet er die /etc/init.d/haldaemon an, und ich sehe auch ein grünes done.
> in /var/log/boot.msg habe ich folgendes:
>
> <notice>startproc: execve (/usr/sbin/hald)
> [ /usr/sbin/hald --daemon=yes --retain-privileges ], [ CONSOLE=/dev/console
> ROOTFS FSTYPE=reiserfs SHELL=/bin/sh TERM=linux ROOTFS FSCK=0 LC ALL=POSIX
> INIT VERSION=sysvinit-2.86 REDIRECT=/dev/tty1 COLUMNS=160
> PATH=/bin:/sbin:/usr/bin:/usr/sbin vga=0x31a RUNLEVEL=5 PWD=/ SPLASHCFG=
> PREVLEVEL=N LINES=64 HOME=/ SHLVL=2 splash=silent SPLASH=no
> ROOTFS BLKDEV=/dev/sda2 =/sbin/startproc DAEMON=/usr/sbin/hald ]
> Starting HAL
> daemonstartproc -p /var/run/hal/haldaemon.pid /usr/sbin/hald --daemon=yes
> --retain-privileges
>
>
> wenn ich mich, wenn er mit booten fertig ist, als root in den rechner
> einlogge, und /etc/init.d/haldaemon start eingebe, dann läuft dieser und
> usb-sticks, ... werden erkannt und im KDE taucht das bekannte fenster auf.
>
> hat da jemand zufällig eine erklärung für?
>
> grüße
> Sebastian
>
>

--
Sebastian Reitenbach Tel.: ++49-(0)3381-8904-451
RapidEye AG Fax: ++49-(0)3381-8904-101
Molkenmarkt 30 e-mail:reitenbach@xxxxxxxxxxx
D-14776 Brandenburg web:http://www.rapideye


< Previous Next >
Follow Ups