Mailinglist Archive: opensuse-de (1791 mails)

< Previous Next >
Re: Umlaute via Telnet/ssh falsch (was: Umlaute via Samba)
  • From: Martin Ereth <martin.ereth@xxxxxxxx>
  • Date: Mon, 6 Nov 2006 21:59:37 +0000 (UTC)
  • Message-id: <454FB03C.6090606@xxxxxxxx>
Bitte kein Tofu (Antwort oben, komplettes Zitat unten) Wenn möglich kürzen.

Markus Gamperl schrieb:
> Danke für deine Antwort! Du hast irgendwie recht - direkt auf dem Linux-Server
> stimmts nur wenn ich via Telnet bzw. SSH verbinde werden die Umlaute falsch
> angezeigt.
>
> Genauere Beschreibung: - auf Linuxserver sind die User-Homes via Samba freigegeben
> (/home/username) - der Linuxserver verwendet das Reiserfs-Dateisystem
>
> Jetzt habe ich folgenden Test gemacht: - Userverzeichnis (Samba-Share) im
> Windows-Explorer gemountet - Verzeichnis "testöäüß" angelegt - mit Telnet bzw. SSH
> Session wird der Folder falsch angezeigt - wenn ich jedoch über eine VNC-Session
> direkt auf den Server draufgehe wird das angelegte Verzeichnis richtig dargestellt
> - auch wenn ich über die VNC-Verbindung ein neues Verzeichnis anlege wird es auch
> im Windows korrekt angezeigt! - nur via Telnet bzw. SSH erzeugte Folder passen im
> Windows nicht
>
> Also es scheint, also ob die Umgebung im SSH bzw. Telnet falsch gesetzt ist bzw.
> gar nicht gesetzt ist... Weißt du viel. was ich da für Systemvariablen setzen muss
> damit auch alles über Telnet funktioniert?


Probier mal:
LANG=de_DE.iso8859-1 <ssh-Befehl>
in einer Zeile, und ersetzte <ssh-Befehl> mit deinem normalen ssh-Befehl.

genauso mit telnet:
LANG=de_DE.iso8859-1 <telnet-Befehl>

Gleiches Phänomen?

Martin

< Previous Next >
Follow Ups