Mailinglist Archive: opensuse-de (1791 mails)

< Previous Next >
Re: pst nach evolution Umlaute kaputt, mit sed reparieren
  • From: "Dr. Jürgen Vollmer" <Juergen.Vollmer@xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx>
  • Date: Fri, 17 Nov 2006 17:31:21 +0100
  • Message-id: <200611171731.24446.Juergen.Vollmer@xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx>
Am Freitag, 17. November 2006 17:13 schrieb Kai Krämer:
> Mit Outport habe ich aus meinen Adressen eine addressbook.db erzeugt.
> Diese ist in evolution auch erschienen. Die Umlaute sind aber kaputt.
> Gott sei dank sind sie mittlerweile nicht mehr abgeschnitten.
>
> Jetzt habe ich ein ähnliches Problem hier gefunden:
> http://www.clemens-kraus.de/it-knowledgebase/umstieg-von-windows-auf-linux.
>htm
>
> mit dem sed Befehl komme ich aber nicht klar kann mir jemand helfen?
>
> Ich habe mir die *.db auch mal mit vi angesehen. Da sind die Umlaute
> richtig?!?! In kate oder kwrite sind die Umlaute einfach nicht da.
>
> Wenn ich das ganze aber mit less öffen kann ich mir folgendes raus
> schreiben:
>
> 366 = ö
> 344 = ä
> 374 = ü
> 337 = ß
>
> Ich denke, mit sed kann ich das lösen....

zum Anschauen hilft nur ein hex-editor (emacs im hexl-mode, oder od (--> man
od)). Nur so kann man die "richtige" Codierung anschauen.
Statt mit sed oder tr selbst etwas zu bauen, kann man es auch mit recode (man
recode) probieren.

Achtung bei jeder Codierung muß man auch schauen, wie man das eigene System
eingestellt hat: Die (vernünftige :-) latin oder (§&$/&//:-) utf-XY
Codierung. Der 7-bit ASCII Subset (sprich (fast) alles ohne Umlaute) ist
identisch coderiert, nur die Umlaute sind verschieden.

so long & bye
Jürgen
--
Dr.rer.nat. Juergen Vollmer, Viktoriastrasse 15, D-76133 Karlsruhe
Tel: +49(721) 92 04 87 1 Fax: +49(721) 92 04 87 2
Juergen.Vollmer@xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
www.informatik-vollmer.de
Internet-Telefonie: www.skype.com Benutzer: juergen.vollmer
< Previous Next >
References