Mailinglist Archive: opensuse-de (1756 mails)

< Previous Next >
Re: Problem mit ext. USB-Laufwerk
  • From: Martin Falley <mailingliste@xxxxxxx>
  • Date: Sat, 7 Oct 2006 12:56:34 +0000 (UTC)
  • Message-id: <200610071456.28319.mailingliste@xxxxxxx>
Am Samstag, 7. Oktober 2006 13:55 schrieb Thomas Hertweck:
> Martin Falley wrote:
> >[...]
> >
> > System ist Suse 9.3 mit Kernel 2.6.11.4-21.14-smp.
>
> OK, Du nutzt also eine externe USB-Platte an einer SuSE 9.3. Die
> Platte wird laut Deiner fstab ueber subfs gemountet.

Das verstehe ich jetzt aber nicht ganz.

/dev/dvdrecorder     /media/dvdrecorder   subfs
noauto,fs=cdfss,ro,procuid,nosuid,nodev,exec,iocharset=utf8 0 0
/dev/fd0   /media/floppy    subfs
noauto,fs=floppyfss,procuid,nodev,nosuid,sync 0 0

Das sind die beiden einzigen subfs-Einträge. Ein DVD-Recorder ist nicht
angeschlossen und wird auch nicht gemountet. Auf fd0 kann nur lesend
zugegriffen werden.

> Das bedeutet,
> die Platte wird von submount verwaltet und ein "normales"
> mounten/unmounten, wie man es klassisch kennt, ist hier nicht
> moeglich. Da bei subfs mit der sync-Option gemountet wird (sieht man
> auch an Deinem fstab Eintrag), duerfte die Performance der Platte
> beim Schreiben sehr schlecht sein.

Ich habe noch nichts anderes ausprobiert und war bisher eigentlich mit
der Performance zufrieden. Aber wenns auch schneller geht ..

Ich habe mal die USB-Platte in der fstab auskommentiert, aber das
Phänomen bleibt. Es werden sogar eigenständig in der mtab neue Einträge
erstellt, die hochnumeriert werden.

/dev/sdg1 /media/usbdisk subfs rw,nosuid,nodev,sync,fs=ext3 0 0
/dev/sdg1 /media/usbdisk_1 subfs rw,nosuid,nodev,sync,fs=ext3 0 0

> Generell wuerde ich Dir raten,
> fuer externe USB-Festplatten das automatische Mounten abzustellen

Wie, wenn das Device schon in der fstab auskommentiert ist?

> und
> die Platte lieber von Hand zu mounten. Meiner Erfahrung nach kann Dir
> das Peformance-Gewinne im zweistelligen Faktorenbereich (nicht
> Prozentbereich) bringen! Gleiches gilt, wenn man oefters groessere
> Datenmengen auf einen USB-Stick kopieren will. Mein Backup auf
> externe USB-Platte ist beim haendischen Mounten mehr als 12 mal so
> schnell im Vergleich zum Mounten ueber subfs.
>
> Die Fenster, die sich oeffnen, werden AFAIK vom suseplugger
> gesteuert.

Ich habe jetzt mal den Haken bei "Über neue Hardware informieren"
weggenommen. Keine Änderung bisher.

> Warum sie sich immer wieder oeffnen, ist unklar.

Mir leider auch :((

> Ich
> vemute (das ist aber wirklich nur eine Vermutung), dass ein ueber
> subfs gemountetes externes Medium

Es gibt nur dieses eine externe Device.

> bei Dir nach einem Timetout
> automatisch ausgehaengt wird von submount, ein Prozess aber wieder
> auf den entsprechenden Mountpunkt zugreift und somit wieder ein
> Mounten des eigentlichen Mediums durch submount erzwingt. Der
> suseplugger (oder ein entsprechendes Tool im Hintergrund)

Andere Tools habe ich nicht installiert.

> erkennt den
> neuen Mount und tut genau das, was es eigentlich tun soll: es oeffnet
> ein Fenster, um Dir den Inhalt des neu eingehaengten Filesystems zu
> zeigen. Ob ich richtig liege und ob das Verhalten normal ist, kann
> ich Dir nicht sagen. Aber evtl. hilft es Dir, dem Problem weiter auf
> die Spur zu kommen.

Ich werde mich jetzt erstmal ab- und anmelden und ggf. den Rechner neu
starten. mal sehen, was danach passiert.

Gruß
Martin

< Previous Next >
Follow Ups