Mailinglist Archive: opensuse-de (1756 mails)

< Previous Next >
Re: OT: LPI / MCSA Fortbildung
  • From: Sandy Drobic <suse-linux@xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx>
  • Date: Mon, 9 Oct 2006 16:15:44 +0000 (UTC)
  • Message-id: <452A759D.1030805@xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx>
Mario van der Linde wrote:
Hallo Liste,

wie schon im Betreff angedeutet ist das wohl OT - aber ich denke, dass ich hier den richtigen Personenkreis antreffe...

Mein AG hat mir eine Weiterbildung angeboten, die Ausgestaltung derselben allerdings mir überlassen. oO
Ich kann zwischen [LPI Level 1 und 2] oder [LPI Level 1 und MCP(Microsoft Certified Professional)] wählen. Nun bin ich etwas unschlüssig, welche Wahl die zukunftssicherere Entscheidung wäre. Unabhängig davon dass ich Windows nicht mag, kann man diese BS nicht wirklich ignorieren.
Für meine "Wunschkarriere" präferiere ich natürlich die erste Option. Allerdings stellt sich die Frage ob man mit der 2. Option mehr Freiraum in der Gestaltung der weiteren beruflichen Zukunft hat - das wäre in meinen Augen auch ein Argument.

Wie seht Ihr das? Wovon würdet Ihr eine solche Entscheidung abhängig machen? Sind diese Zertifikate im wirklichen Leben _überhaupt_ etwas Wert (bei ansonsten gleichen fachlichen Voraussetzungen)?

Das kommt doch auch etwas auf deine vorhandenen Kenntnisse an und auf deine Vorstellung, wohin du dich entwickeln willst. Fortbildungen (mit Zertifizierung) haben zwei Ziele, zum einen sollst du Wissen vermittelt bekommen, welches für deinen Beruf sinnvoll nutzbar ist, zum anderen belegt das Zertifikat, dass du dieses Wissen auch beherrscht.

Soweit zumindest die Theorie. Wenn du noch keine fundierten Windows-Server-Kenntnisse hast, dann rate ich dir in jedem Fall zur Windows-Prüfung. Wenn du nicht vorhast, ausgemachter Linux-Spezialist zu werden, würde ich ebenfalls zur Windows-Fortbildung raten.

Nur, wenn du ernsthaft vorhast, dich in erster Linie auf Linux zu konzentrieren, dann würde ich zur LPI-Prüfung raten. Soweit ich gesehen habe, wünschen die meisten Arbeitgeber laut Stellenbeschreibung entweder einen ausgeprägten Linux/Unix-Spezialisten der wirklich etwas von der Materie versteht, oder einen Windows-Serverspezialisten, der das übliche Gespann aus Windows 2003/Exchange und ISA-Server beherrscht.

Die meisten Anzeigen habe ich für Windows-Admins gelesen.

Von allem etwas, aber nichts wirklich gründlich, ist mehr beim Fußvolk gefragt, das alle möglichen Arbeiten erledigen muss, und wo die komplizierten, aber auch interessanten Aufgaben eben von den Spezialisten erledigt werden.

Verstehe mich nicht falsch, es ist IMMER gut, Grundlagenwissen auf vielen Gebieten zu haben, aber man sollte auch einige Bereiche haben, wo man wirklich gut ist.

Fazit: Analysiere erst einmal, wo präzise du stehst, und wohin du genau willst. Wo möchtest du in fünf Jahren arbeiten?

Sandy.
--
Antworten bitte nur in die Mailingliste!
PMs bitte an: news-reply2 (@) japantest (.) homelinux (.) com


< Previous Next >
Follow Ups
References