Mailinglist Archive: opensuse-de (1756 mails)

< Previous Next >
Re: USB-Stick per Script formatieren (mit mount-Problem)
  • From: Al Bogner <suse-linux@xxxxxxxxxxxxxxxxxxxx>
  • Date: Mon, 16 Oct 2006 17:48:35 +0000 (UTC)
  • Message-id: <200610161947.52040.suse-linux@xxxxxxxxxxxxxxxxxxxx>
Am Montag, 16. Oktober 2006 19:07 schrieb Markus Wunder:
> Am Montag, 16. Oktober 2006 17:21 schrieb Al Bogner:
> > Ein USB-Stick wird gezwungener Maßen auf mit Malware verseuchten
> > Windows-Rechnern verwendet. Daher soll dieser per Script "gelöscht"
> > werden und anschließend sollen vordefinierte Daten wieder darauf kopiert
> > werden.
>
> Wieso machst du nicht einfach ein Image mit dd und bügelst das dann wieder
> zurück? Nachdem du den Stick eindeutig erkannt hast. Wie das geht, und wie
> du das dann dd beibringst müssen dir andere sagen.

An ein Image habe ich auch schon gedacht, ich frage jetzt einfach mal danach
wie man den von mir vorgeschlagenen Weg löst.

Zur Identifikation des Sticks könnte eventuell lshal hilfreich sein. Ich weis
aber nicht, wie man "usb_device.serial" auf /dev/sdx umlegt.

Al

< Previous Next >
Follow Ups