Mailinglist Archive: opensuse-de (1756 mails)

< Previous Next >
Re: In den syslog loggen
  • From: David Haller <lists@xxxxxxxxxx>
  • Date: Wed, 25 Oct 2006 19:59:02 +0000 (UTC)
  • Message-id: <20061025195744.GA5054@xxxxxxxxxxxxxxxxxx>
Hallo,

Am Mit, 25 Okt 2006, Andre Tann schrieb:
>Ich habe ein Programm (rundns, vielleicht kennt das jemand), welches
>nur in ein - frei definierbares - Logfile loggen mag. Standardmäßig
>ist das /tmp/rundns.log.
>
>Ich hätte aber gerne, daß die Daten via syslog in /v/l/m landen.
>Kann man da irgend ein Skript außenrum schreiben, welches den
>Datenstrom umlenkt? Oder irgendwie die Änderungen in der Logdatei
>mitverfolgt, und sie nach /v/l/m weiterreicht?

Schuss ins Blaue:

Lass rundns in einen FIFO loggen (z.B. /var/log/rundns.fifo) und dann:

logger ... < /var/log/rundns.fifo

Passende Optionen fuer logger bitte selber nachschauen. Funktioniert
aber wohl nur, wenn rundns kein EOF signalisiert bzw. den FIFO
offenhaelt. Das sollte aber der Fall sein.

-dnh

--
Sufficiently advanced incompetence is indistinguishable from malice.
-- dima

< Previous Next >
This Thread
References